Hauptinhalt

Die Vernetzte Gruppenmedizin (VGM)

Mit der Errichtung der Vernetzten Gruppenmedizinen in Südtirol kann sich ein Betreuter für nicht aufschiebbare ärztliche Leistungen in der Zeitspanne von 08.00 bis 20.00 Uhr an mindestens einen Arzt seiner Vernetzten Gruppenmedizin wenden.

Die Vernetzte Gruppenmedizin ist eine Gruppierung von Ärzten für Allgemeinmedizin, welche beauftragt ist, für den ganzen Tag und an allen Tagen der Woche, den Gesundheitsschutz der Bevölkerung im Einzugsgebiet zu sichern, und zwar für alle Eingeschriebenen jener Ärzte, die an der Vernetzten Gruppenmedizin teilnehmen. Dies geschieht entweder über die Ambulatoriumstätigkeit oder über die telefonische Verfügbarkeit, falls die Öffnungszeiten der Arztambulatorien nicht den gesamten Zeitraum von 08.00 bis 20.00 Uhr abdecken.

Die Ärzte einer Vernetzten Gruppenmedizin sind verpflichtet, im Ambulatorium nicht aufschiebbare Leistungen zugunsten aller eingeschriebenen Bürger der Vernetzten Gruppenmedizin kostenlos zu erbringen. Die integrierte Hausbetreuung und die programmierte Hauspflege werden hingegen vom Arzt des einzelnen Betreuten durchgeführt.

Die Bewertung, ob eine Leistung nicht aufschiebbar ist, wird nach dem Gespräch mit dem Betreuten und der Beurteilung der dargelegten Aspekte vom Arzt vorgenommen, wobei dieser die medizinisch-rechtliche Verantwortung für diese Entscheidung trägt.

Als nicht aufschiebbar werden Leistungen nur aus medizinischen und nicht aus verwaltungstechnischen Gründen eingestuft: So stellt beispielsweise die Verlängerung einer Krankschreibung, die Erneuerung einer Medikamentenverschreibung während einer Langzeittherapie oder die Anfrage um eine Blutprobe vonseiten eines Bürgers keine nicht aufschiebbare Leistung dar. Diese Anträge werden direkt an den eigenen Arzt für Allgemeinmedizin gestellt.

Es gilt hervorzuheben, dass die bereits bestehenden „Vernetzen Medizinen“ oder „Gruppenmedizinen“ weiterhin aufrecht bleiben. Das bedeutet, dass jene Ärzte für Allgemeinmedizin, welche ihre Tätigkeit in einer vernetzten Medizin oder Gruppenmedizin ausüben, gewährleisten den eingeschriebenen Patienten der Ärzte der vernetzten Medizin oder der Gruppenmedizin kostenlos auch medizinische Leistungen, die “aufschiebbar” sind.

Welche Vernetzte Gruppenmedizin ist für mich zuständig ist?

Die Vernetzte Gruppenmedizin, welcher die Person angehört, ist jene, an welcher der eigene Arzt für Allgemeinmedizin teilnimmt.
Weitere Informationen können auch bei den Schaltern der Gesundheitssprengel eingeholt werden.

Alle Vernetzen Gruppenmedizinen (VGM) sind auf folgenden pdf-Dateien aufrufbar:

Gesundheitsbezirk Bozen

Gesundheitsbezirk Meran

Gesundheitsbezirk Brixen

Gesundheitsbezirk Bruneck