Hauptinhalt

Departement für Gesundheitsvorsorge

Dr. TdP Klaus Jakomet

Amba-Alagi-Straße 33
39100 Bozen
Tel. 1: +39 0471 909 202
Tel. 2: +39 0471 635 187
Fax: +39 0471 909 201

« zurück

News

Gesundheitsvorsorge | 21.07.2017

Pflichtimpfungen - Information und Aufklärung

Information und Aufklärung zu Pflichtimpfungen

Weitere Änderungen an den von der Regierung geplanten Pflichtimpfungen wurden erreicht: das Dekret wurde im Senat verabschiedet, es geht nun weiter in die Kammer. Verlässliche Informationen sind erst möglich, sobald das Dekret zum Gesetz geworden ist, dies muss bis 6. August passieren. Der Sanitätsbetrieb plant ab September eigene „Elternabende“ zur Information und Aufklärung.

Gesundheitsvorsorge | 20.07.2017

Vorbereitungen zu Pflichtimpfungen laufen

Pflichtimpfungen - Stand der Dinge

Die von der Regierung geplanten Pflichtimpfungen sorgen seit Wochen für Gesprächsstoff. Änderungen wurden schon erreicht. Heute (20. Juli 2017) wurde das Dekret im Senat verabschiedet, es geht nun weiter in die Kammer. Die genauen Inhalte stehen erst fest, sobald das Dekret zum Gesetz wird.

Gesundheitsvorsorge | 14.07.2017

Endlich rauchfrei! © Fotolia_Puhhha

Endlich rauchfrei!

Der Abschied vom Glimmstängel ist kein leichter. Unterstützung auf dem Weg zum zigaretten-freien Leben gibt es bei verschiedenen Stellen im Südtiroler Sanitätsbetrieb. Das Angebot reicht von Rauchentwöhnungskursen in der Gruppe bis hin zu individuellen Beratungen. Hier finden Sie Termine, Uhrzeiten und Kontakte.

Downloads
  Titel Download

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©


Department für Gesundheitsvorsorge
Department für Gesundheitsvorsorge
Kontakte und Aufgabenbereiche (2016)
  1. Department für Gesundheitsvorsorge
    (PDF 5884 KB)
Tipps für ein gesundes Leben
Tipps für ein gesundes Leben
...aus den Bereichen Ernährung, Kardiologie, Pneumologie und Sportmedzin
  1. Ernährung: Gesundheit beginnt bei Tisch
    (PDF 4282 KB)
  2. Kardiologie: Dein Herz wird’s dir danken!
    (PDF 2352 KB)
  3. Pneumologie: Rauchen macht nicht erwachsen
    (PDF 1983 KB)
  4. Sportmedizin: Sportlich die Welt erleben
    (PDF 2966 KB)
Schimmel und Gesundheit - Wissen ist mehr
Schimmel und Gesundheit - Wissen ist mehr
„Schimmel“ ist ein Sammelbegriff für verschiedene mikroskopisch kleine Pilze. Die Sporen der Schimmelpilze dringen beim Lüften in die Innenräume ein, was unter normalen Bedingungen keine Probleme verursacht. Wenn die Sporen jedoch auf feuchte Materialien gelangen und sich dort vermehren, stellt es sehr wohl ein Problem dar. In diesem Faltblatt des Dienstes für Hygiene finden sich einige Tipps zur Vorbeugung und Behandlung von Schimmelbefall.
  1. Schimmel und Gesundheit - Wissen ist mehr
    (PDF 2694 KB)
  2. Mould and Health
    (PDF 2690 KB)
  3. Schimmel und Gesundheit - arabisch
    (PDF 888 KB)
Kopfläuse - Informationen zur Vorbeugung
Kopfläuse - Informationen zur Vorbeugung
Mit dem Thema Kopfläuse sollte offen umgegangen werden. Eine Diskriminierung betroffener Kinder ist zu vermeiden. Läusebefall kommt sehr häufig vor und hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Je früher ein Kopflausbefall entdeckt wird, umso einfacher ist die Behandlung und eine weitere Ausbreitung kann verhindert werden. Regelmäßige Kontrollen und die pflichtbewusste Meldung des Läusebefalls seitens der Eltern sind die beste Vorbeugung. Foto © K. Zernecke - Fotolia.com
  1. Kopfläuse: Übertragung, Behandlung, Vorbeugung
    (PDF 213 KB)
  2. Infoblatt
    (PDF 78 KB)
Tigermücke - Wie schützen wir uns?
Tigermücke - Wie schützen wir uns?
Was können wir unternehmen, um die Ausbreitung der Tigermücken zu vermeiden? Wie schützen wir uns? Worauf soll Tropenreisende besonders achten?
  1. Bekämpfung der Mückenlarven: empfohlene Produkte
    (PDF 7780 KB)
  2. Die Tigermücke geht auf Reisen
    (PDF 1593 KB)
  3. Maßnahmen zu Hause
    (PDF 526 KB)