Hauptinhalt

Departement für Gesundheitsvorsorge

Departement für Gesundheitsvorsorge

Amba-Alagi-Straße 33
39100 Bozen
Tel. 1: +39 0471 909 211
Tel. 2: +39 0471 635 187
Fax: +39 0471 909 201
Web: http://www.sabes.it/gesundheitsvorsorge


Tätigkeiten:

Folgende Dienste bilden das beratende Komitee und arbeiten im Departement zusammen:

  • Dienste für Hygiene und öffentliche Gesundheit (Bozen, Meran, Brixen, Bruneck)
  • Dienst für Arbeitsmedizin (Betrieblicher Dienst)
  • Dienst für Sportmedizin (Bozen)
  • Pneumologischer Dienst (Betrieblicher Dienst)
  • Tierärztlicher Dienst (Betrieblicher Dienst)
  • Dienst für Diät und klinische Ernährung (Bozen)
  • Vertreterin der Ärzte und des akademischen leitenden Sanitätspersonals: Dr.in Loredana Latina
  • Vertreterin des nicht-ärztlichen Sanitätspersonals: Dr.in Gundula Gröber

Das betriebsweite Departement beschäftigt sich vor allem damit, Gesundheitsrisiken auf den Grund zu gehen und zu bekämpfen, es bewertet und interpretiert Daten aus dem Gesundheits- aber auch aus dem Umweltbereich. Durch die Zusammenarbeit mit betrieblichen Diensten und landesweiten Abteilungen werden Untersuchungen, Projekte und Forschungsarbeiten möglich, ebenso wie die Ausarbeitung von Leitlinien, Prozessprotokollen und Vorsorgeprogrammen. Das Departement für Gesundheitsvorsorge wurde mit Beschluss des Generaldirektors Nr. 258 vom 06.12.2011 eingerichtet.

Webseite: www.sabes.it/gesundheitsvorsorge


Zur Karte: Amba-Alagi-Straße 33

Departementdirektor/in

Koordinator/in

News

Gesundheitsvorsorge | 31.08.2017

Informationskampagne zu Pflichtimpfungen startet

Informationskampagne zu Pflichtimpfungen startet

Der Sanitätsbetrieb organisiert ab Mitte September und in allen Gesundheitsbezirken eine Reihe von Informationsveranstaltungen rund um das Thema der Pflichtimpfungen. Für das Hauptreferat konnten renommierte externe Fachleute gewonnen werden. Die ExpertInnen des Sanitätsbetriebes informieren dabei auch über Ablauf und andere Details zu den Pflichtimpfungen.

Gesundheitsvorsorge | 29.08.2017

Pflichtimpfungen: Information und Austausch mit Schulen und Einrichtungen der Kleinkindbetreuung

Pflichtimpfungen: Information und Austausch mit Schulen und Einrichtungen der Kleinkindbetreuung

Nach einer ersten Aussprache im Juli fand heute (29.08.2017) das zweite Treffen statt, um Fragen zu beantworten und Anregungen entgegenzunehmen.

Gesundheitsvorsorge | 21.08.2017

Pflichtimpfungen: für Start von Schule und Kleinkindbetreuung im Herbst keine Auswirkungen

Pflichtimpfungen: für Start von Schule und Kleinkindbetreuung im Herbst keine Auswirkungen

Ab Ende August erhalten Eltern mit Kindern von 0-16 Jahren das Informationsschreiben des Sanitätsbetriebes, welches entweder die fehlenden Impfungen auflistet oder alle vorhandenen Impfungen bestätigt. Die gute Nachricht: durch die Übergangsbestimmung sind für das Schuljahr 2017/18 alle Kinder zum Besuch der Kleinkindbetreuung sowie der Schule berechtigt.

Downloads
  Titel Download

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©