Hauptinhalt

Krankenhaus Bozen

News

Gesundheitsvorsorge | 22.10.2018

Grippe – früh schützt sich, wer gesund bleiben will

Grippe – früh schützt sich, wer gesund bleiben will

Eine Grippe ist keine banale Erkältung und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Der beste Grippeschutz ist eine Impfung. Gerade Angehörige von Risikogruppen - wie etwa Menschen über 65, Lehrer und Lehrerinnen oder Beschäftigte in Medizin und Pflege - sollten sich impfen lassen. Für diese Personengruppen ist in Südtirol die Grippeimpfung kostenlos, heuer erstmals auch für die BlutspenderInnen. Die Impfung startet in Südtirol am 22. Oktober.


Südtiroler Sanitätsbetrieb | 17.10.2018

(v.l.) Martin M. Lintner, Gerhard Hölzle, Andreas Conca, Roland Döcker, Beate Gatterer

Den Ermordeten ihr Ansehen zurückgeben

Pressekonferenz anlässlich der Oktoberausgabe der Monats-zeitschrift für Südtiroler Landeskunde „Der Schlern“ zum Thema „Schicksale kranker und behinderter Menschen in der NS-Zeit


Weitere News

Nebennavigation

Kontakt

Krankenhaus Bozen
Lorenz Böhler Straße 5
39100 Bozen
Tel. +39 0471 908 111
Fax +39 0471 908 250
Weitere Nummern

Gesundheitsbezirk

Gesundheitsbezirk Bozen:

Bezirksdirektor
Dr. Umberto Tait
Tel. +39 0471 908 200
Fax +39 0471 908 250
E-Mail: dir.bz@sabes.it

Verwaltungskoordination
Dr. Enrico Wegher
Tel. +39 0471 908 201
E-Mail: direz.amm.bz@sabes.it

Sanitätskoordination
Dr. Roland Döcker
Tel. +39 0471 908 204

Koordinierender Pflegedienstleiter
Dr. Konrad Tratter
Tel. +39 0471 908 211
E-Mail: pdl@sbbz.it

Folgen Sie uns:

Facebook Twitter LinkedIn Xing YouTube

Online lesen

.

one Nr.3/2017 [PDF]