Hauptinhalt

Neonatologie und Neugeborenenintensivstation

Kontakte

Wo finden Sie uns? Neonatologie-Intensiv: Krankenhaus, Hauptgebäude, 1. Stock, blauer Bereich - an die Pädiatrie angrenzend
Neonatologie-Zimmer: Krankenhaus, Hauptgebäude, 3. Stock, blauer Bereich - an die Geburtshilfe angrenzend
Primar: Dr. Alex Staffler
Pflegekoordination: Margherita Palladino (NG-Intensiv), Monika Mihalich (NG-Zimmer)
Sekretariat: Neugeborenen-Intensiv: Montag-Freitag 08:00-15:30Uhr
NG-Zimmer: Montag-Freitag 08:00-12:00 Uhr
Tel. Neugeborenen-Intensiv: 0471 908 653; NG-Zimmer: 0471 908 627
Fax Neugeborenen-Intensiv: 0471 908 657; NG-Zimmer: 0471 909 061
E-Mail: Neugeborenen-Intensiv: pediat.tinbz@sabes.it; NG-Zimmer: coord.nido@asbz.it

Aufnahme in der NG-Intensiv: die Aufnahme unserer kleinen Patienten erfolgt über das Perinatalzentrum und Zentrum für Risikoschwangerschaft des Krankenhauses Bozen bzw. mittels des Neugeborenen-Transportes aus den peripheren Krankenhäuser.


Über uns

Ärzteteam: Dr.in Elisabetta Chiodin, Dr. Lino Gentili, Dr.in Donatella Mascheroni, Dr.in Grazia Molinaro, Dr. Sandro Montonesi, Dr.in Cristina Pedron, Dr.in Elena Pedron, Dr.in Francesca Pellegrini, Dr.in Livia Renzullo, Dr. Alex Staffler, Dr.in Petra Wanker, Dr. Torsten Markus Wurster

Psychologinnen: Dr.in Elke Fritz, Dr.in Nicole Pastore

Bettenanzahl: Neugeborenen-intensiv: 8 Intensivbetten, 14 Subintensivbetten, 2 Betten für geringere Neugeborenenpathologie
NG-Zimmer: 15 Bettchen

Neugeborenen-Intensiv: Die Abteilung Neonatologie und Neugeborenen-Intensiv ist das Referenzzentrum für die gesamte Provinz Bozen (ca. 5600 Geburten/Jahr). Zu unseren Aufgaben gehört die Behandlung von großen Frühgeborenen (ca. 60 < 1500 gr/Jahr) bzw. von Frühgeborenen und Neugeborenen mit respiratorischen, kardiologischen, neurologischen, metabolischen, malformativen und infektiösen Krankheitsbildern, die einer intensivmedizinischen Betreuung bedürfen. Die Abteilung bedient sich der wichtigsten diagnostischen Verfahren (Röntgen, zerebrale, kardiale und abdominale Echographie, Magnetresonanz, Computertomographie, EEG, ROP- und audiologisches Screening etc.) und Techniken (traditionelle Beatmung und Hochfrequenzbeatmung, NO, Hypothermie, Surfactant, parenterale Ernährung, periphere und zentrale Katheterisierung etc.), die eine moderne und fortschrittliche NG-Assistenz erfordern. Im Vordergrund stehen die kontinuierliche Ausbildung und Qualifizierung des ärztlichen und nichtärztlichen Personals. Für die Betreuung unserer kleinen Patienten mit besonders schwerwiegenden Problemen besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Strukturen unseres Krankenhauses und mit verschiedenen Universitätskliniken.

Neugeborenen-Zimmer: Betreuung von reifen Neugeborenen und Frühgeborenen im Kreissaal, Operationssaal und NG-Zimmer. Förderung des Stillens und klinische Überwachung der Neugeborenen in en ersten Lebenstagen. Neugeborenen-Screening.

Neugeborenentransport: Als Referenzzentrum sind wir verantwortlich für den NG-Transport in ganz Südtirol. Wir führen primäre und sekundäre Transporte durch (ca. 80/Jahr).

Dienst für Echographie

  • Zerebrale Echographie
  • Kardiologische Echographie (in Zusammenarbeit mit der Kardiologie)
  • Nefro- und urologische Echographie

Ambulatorien

Allgemeine Neugeborenenpathologie und Follow-up des Risikoneugeborenen

Wo: Hauptgebäude, Poliambulatorien, Zimmer Nr. 39
Wann:Montag, 8:30-12:00 Uhr, Dienstag, 12:50-15:00 Uhr, Mittwoch, 9:00-11:00 und 14:45-16:00Uhr; Donnerstag, 8:30-11:00 und 14:00-16:00 Uhr; Freitag, 10:00-11:30 und 14:00-16:00 Uhr
Vormerkung: Tel. 0471 909 771, 8:30-12:00
Zugang: Überweisungsschein der Kinderärztin bzw. des Kinderarztes und/oder Gemeindeärztin bzw. -arzt

Kinderkardiologie

Wo: Hauptgebäude, Poliambulatorien, Zimmer Nr. 39
Wann: Mittwoch (Kardiologie) 15:30-16:00 Uhr 
Vormerkung: ELVS (Einheitliche Landesvormerkungsstelle) Tel. 0471 457 457; Montag-Freitag 8:00-16:00 Uhr
Zugang: Überweisungsschein der Kinderärztin bzw. des Kinderarztes und/oder Gemeindeärztin bzw. - arzt

 

» zurück zur Liste der Abteilungen & Dienste