Hauptinhalt

Rechtsmedizin

Zur Abteilung gehört auch der Sektor Verkehrspsychologie.

Kontakte

Wo finden Sie uns? Bozen, Amba-Alagi-Straße 33, 3. und 4. Stock
Primarin: Dr.in Giovanna Zanirato
Zugang: Die Untersuchungen werden nach Vormerkung durchgeführt
Sekretariat:  Montag - Freitag 9:00-12:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 14:00-16:00 Uhr
Tel. 0471 909 215
Fax 0471 909 238
E-Mail: medleg@asbz.it
Zertifizierte E-Mail-Adresse (PEC): rechtsmedizin.medicinalegale@pec.sabes.it


Über uns

Ärzteteam: Dr.in Barbara Avesani, Dr. Francesco Giacomo Belpasso, Dr. Guido Cavagnoli, Dr. Valter Equisetto, Dr. Nicola Erculiani, Dr. Cesare Maria Lico, Dr. Oliver Neeb, Dr.in Maria Cristina Salerno, Dr. Roberto Tassetti

Die Rechtsmedizin kann als die Gesamtheit der biologischen Kenntnisse definiert werden, welche zu einer korrekten Interpretation und Anwendung der verschiedenen rechtlichen Bestimmungen zu den konkreten Fällen dient. Mit anderen Worten untersucht die Rechtsmedizin alle rechtlichen Aspekte des ärztlichen Aktes und wirkt wie eine Brücke zwischen Medizin und Recht im Interesse des Einzelnen und der Gemeinschaft. Diese spezifischen Aufgaben werden durch den Dienst für Rechtsmedizin des Sanitätsbetriebes Bozen wahrgenommen.

Der Dienst für Rechtsmedizin besteht aus mehreren Sektoren: Direktion, Sektor der rechtsmedizinischen Tätigkeit mit Körperschaften und Betrieben, Sektor Betreuung von Zivil-, Kriegs- Arbeitsinvaliden, Blinden und Tauben, Sektor zur Anerkennung von Zivilinvalidität, Blindheit und Taubheit, Behinderungen, gezielte Arbeitsvermittlung für Invaliden, Ärztekommission für Führerscheine.


Ambulatorien

 Sektor rechtsmedizinischen Tätigkeit für Körperschaften und Betriebe

Sektor Anerkennung von Zivilinvalidität, Behinderungen, Blindheit, Taubheit und gezielte Arbeitsvermittlung für Invaliden (Invalidenkommission)

Typologie: Visiten zur Feststellung der Zivilinvalidität, Blindheit, Taubheit, Visiten zur Feststellung der Behinderung lt. Gesetz Nr. 104/1992, Visiten zur gezielten Arbeitsvermittlung von Menschen mit Behinderung (Gesetz Nr. 68/1999)
Wo: Amba-Alagi-Straße 33, 3. Stock (Tel. 0471 909 280/297/282)
Wann: Die Gesuche können Montag-Freitag 9:00-12:00 Uhr, Dienstag, Donnerstag Nachmittag 14:00-16:00 eingereicht werden.

Vom 13.06.2016 bis 05.09.2016 Montag-Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr.
Zugang: Die Untersuchungen werden nach Zustellung eines Einladungsschreibens durchgeführt; der Termin wird der Patientin bzw. dem Patienten mindestens 3 Wochen vorher mitgeteilt. Die Untersuchungen werden beim Sitz der Invalidenkommission in Bozen, Galileo-Galilei-Straße 10 (Forum Galilei), durchgeführt.
Verbindlichkeit: Die Untersuchungen sind kostenlos.

Formulare

  • Eigenerklärung
  • Anfrage zur Untersuchung zwecks Feststellung des Schweregrades der Behinderung, um in den Genuss der vom Gesetz vom 5. Februar 1992, Nr. 104 "Rahmengesetz für die Betreuung, die soziale Integration und die Rechte der behinderten Personen" vorgesehenen Begünstigungen zu kommen Betreuung von zusammenlebenden Personen, Verwandten oder Verschwägerten innerhalb 3. Grades
  • Anfrage zur Feststellung des Schweregrades der Behinderung, um in den Genuss der vom Gesetz 5. Februar 1992, Nr. 104 "Rahmengesetz für die Betreuung, die soziale Integration und die Rechte der behinderten Personen" vorgesehenen Begünstigungen zu kommen Betreuung Minderjähriger unter 3 Jahren  
  • Anfrage zur Feststellung der Behinderung im Sinne des Art. 3, Absatz 1 des Gesetzes vom 5. Februar 1992, Nr. 104 (Rahmengesetz für die Betreuung, die soziale Integration und die Rechte der behinderten Personen) 
  • Ansuchen bezüglich der Anerkennung der Zivilinvalidität, Zivilblindheit und Taubstummheit im Sinne des L.G. vom 21.08.1978, Nr. 46 in geltender Fassung und für die gezielte Arbeitseingliederung im Sinne des L. G. 12.03.99, n. 68

Prothetische Betreuung der Invaliden 

Wo: Bozen, Amba Alagi-Straße 33, 3. Stock
Wann: Die Gesuche können Montag-Freitag 09:00-12:00 Uhr; Dienstag und Donnerstag, 14:00-16:00 Uhr (Tel. 0471 909 129) eingereicht werden.
Leistungen: HILFSMITTEL (z.B. Rollstühle, Betten, Gehhilfen), PROTHESEN (z.B. für Gliedmaßen, Hörgeräte), ORTHESEN (z.B. orthopädische Mieder, orthopädische Schuhe, Stützen) in Bezug auf die anerkannte Invalidität
Für wen: Zivil-, Kriegs- und Arbeitsinvaliden, Minderjährige (entsprechend einer permanenten Invalidität), Bürger in besonderen Situationen (z.B. nicht Selbstständige, in Erwartung der Zivilinvaliditätsanerkennung)
Zugang: Verschreibung des ärztlichen Personals für Allgemeinmedizin (nur für bestimmte Hilfsmittel) oder fachärztlichen Personals.

Ärztekommission Führerschein

Wo: Bozen, Galileo-Galilei-Straße 10 H, (Forum Galilei)
Wann: Vormerkungen am Schalter: Montag-Freitag, 8:00-12:00 Uhr. Vormerkungen telefonisch: tel. 0471 909 226 Montag-Freitag, 8:00-12:00 Uhr
Zugang: Die Untersuchungen werden regelmäßig Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils am Nachmittag und am Freitag Vormittag durchgeführt.
Verbindlichkeit: Zahlung der Untersuchung mittels Posterlagschein, Stempelmarke, eventuelle Labor- oder fachärztliche Untersuchungen.

Rekurskommission Waffenpass

Wo: Bozen, Amba-Alagi-Straße 33, 4. Stock
Wann: Der Rekurs kann im Sekretariat des Dienstes für Rechtsmedizin Montag-Freitag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr; Freitag, 08:30-12:00 Uhr eingereicht werden. (Tel. 0471 909 215)
Zugang: Die Untersuchung wird nach Vormerkung im Ambulatorium der Führerscheinkommission in Bozen, Galileo-Galilei-Straße 10/B, 2. Stock durchgeführt. Der Bürger wird über den Ort und den Tag der Visite mittels Einschreiben informiert.
Verbindlichkeit: Zahlung der Untersuchung mittels Posterlagschein, Stempelmarke, eventuelle Labor- oder fachärztliche Untersuchungen

Sektor rechtsmedizinischen Tätigkeit für Körperschaften und Betriebe

Kontrollvisite

Wo: Die Untersuchungen werden am Wohnort der Patientin bzw. des Patienten durchgeführt; sollte dieser nicht anwesend sein, hinterlässt das ärztliche Personal eine Einladung für eine Visite im Ambulatorium, welche am darauf folgenden Tag bei diesem Dienst durchgeführt wird. Die Untersuchungen können auf Anfrage auch im Ambulatorium durchgeführt werden.
Wann: Die Untersuchungen werden täglich 10:00-12:00 und 17:00-19:00 Uhr und ausschließlich für die Staatsangestellten 09:00-13:00 und 15:00-18:00 Uhr durchgeführt.
Anfragen: Die Kontrolluntersuchungen müssen vom Arbeitgeber im Sekretariat angefordert werden (Tel. 0471 909 295 oder 0471 909 272; Fax 0471 909 238), Montag-Freitag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr oder mittels Zertifizierter elektronischer Post (PEC): rechtsmedizin.medicinalegale@pec.sabes.it
Verbindlichkeit: Die/der Arbeitnehmerin/er zahlt die Untersuchung nicht. Die/dem Arbeitgeberin/er, die/der die Visite angefordert hat, wird die Rechnung für die diesbezügliche Leistung zugesendet.

Kollegialvisite

Typologie: Untersuchungen zur Feststellung der Arbeitsfähigkeit, Untersuchung zur Feststellung der permanenten absoluten Arbeitsunfähigkeit zwecks Dienstenthebung, Untersuchung der Abhängigkeit einer Krankheit von dienstlichen Ursachen, Untersuchung zur Zuteilung angemessenen Entschädigung
Wo: Die Untersuchungen werden nach Vormerkung beim Dienst für Rechtsmedizin in der Amba Alagi-Straße 33, Bozen, durchgeführt. Dem Patienten wird mittels Einschreiben der Ort und der Tag der Untersuchung mitgeteilt.
Anfragen: Die Kollegialvisiten müssen vom Arbeitgeber schriftlich angefordert und an das Sekretariat geschickt werden oder mittels Zertifizierter elektronischer Post (PEC): rechtsmedizin.medicinalegale@pec.sabes.it
Verfahren: Vor der Kollegialvisite findet immer eine Voruntersuchung statt. Für die Angestellten der Verwaltungen, welche anderen Sanitätsbetrieben angehören, wird die Voruntersuchung bei Letzteren vorgenommen.
Verbindlichkeit: Die/der Angestellte zahlt weder die Untersuchung, noch eventuelle Befunde oder fachärztliche Visiten (zu Lasten des Arbeitgebers). Die/dem Arbeitgeberin/er, die/der die Visite angefordert hat, wird außerdem die Rechnung für die diesbezügliche Leistung zugeschickt.

Ausstellung von Bescheinigungen

Typologie: Rechtsmedizinische Bescheinungen
Wo: Die Untersuchungen werden nach Vormerkung durchgeführt.
Wann: Montag-Donnerstag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr; Freitag, 8:30-12:00 Uhr
Vormerkungen: Die Untersuchungen müssen im Sekretariat (Tel. 0471 909 215) Montag-Donnerstag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr; Freitag 8:30-12:00 Uhr angefordert werden.
Verbindlichkeit: Die Leistungen müssen an der Kasse des Dienstes bezahlt werden.

Rechtsmedizinische Beratungen/Gutachten

Typologie: Es werden Beratungen/Gutachten zwecks Schadensersatz sowie für Versicherungen durchgeführt
Wo: Die Untersuchungen werden nach Vormerkung durchgeführt.
Wann: Montag-Donnerstag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr; Freitag, 8:30-12:00 Uhr 
Vormerkungen: Die Untersuchungen müssen im Sekretariat (Tel. 0471 909 215) Montag-Freitag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr angefordert werden.
Verbindlichkeit: Die Leistung muss an der Kasse des Dienstes, beim Schatzamt oder mittels Posterlagschein bezahlt werden. 

Untersuchungen zwecks Schadensersatz wie vom Gesetz Nr. 210/92 vorgesehen (Schäden durch Transfusionen/Impfungen)

Dienste: Der Dienst führt die rechtsmedizinische Untersuchung um Entschädigung für Schäden, die durch Transfusionen oder Impfungen hervorgerufen wurden, durch.
Wo: Die Gesuche müssen im Sekretariat im 4. Stock eingereicht werden (Tel. 0471 909 272).
Wann: Montag-Donnerstag, 8:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr; Freitag, 8:30-12:00 Uhr 
Vormerkungen: Die Untersuchungen werden nach Vormerkung beim Dienst für Rechtsmedizin in der Amba Alagi-Straße 33, Bozen, durchgeführt. Der Antragsteller wird zur Untersuchung bei der Ärztekommission eingeladen. Es wird ihm mittels Einschreiben der Ort und der Tag der Untersuchung mitgeteilt.
Verbindlichkeit: Es sind keine Kosten für die Bürgerinnen und Bürger vorgesehen. 

Invalidenparkscheine

Typologie: Untersuchung zur Feststellung der Voraussetzungen für das Anrecht auf die Ausstellung eines Invalidenparkscheins (schwere Gehbehinderung)
Wo: Die Untersuchungen werden, nach Festlegung eines Termins, beim Dienst für Rechtsmedizin, Amba-Alagi-Str. 33 (Tel. 0471 909 214), durchgeführt.
Verfahren: Nach Durchführung der Untersuchung, wird ein ärztliches Zeugnis ausgehändigt oder zugeschickt, welches im Falle eines Anrechts auf den Parkschein, der Gemeindepolizei zur Ausstellung desselben vorgelegt werden muss.
Verbindlichkeit: Die Untersuchung ist unentgeltlich.

 

» zurück zur Liste der Abteilungen & Dienste