Hauptinhalt

Dermatologie

Kontakte

Primarin: Dr.in Carla Nobile
Pflegekoordination auf der Abteilung: Margareth Reier
Pflegekoordination in der Ambulanz: Edith Dorigo
Tel.: 0474 581 230
Fax: 0474 581 231
E-Mail: derma@sb-bruneck.it

Besuchszeiten Bettenstation:
13:00 - 15:00 Uhr und 19:00 - 20:00 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags zusätzlich: 10:00 - 11:00 Uhr


Über uns

Unser ärztliches Team

Dr.in Carla Nobile (Primarin), Dr.in Laura Buttà, Dr.in Ingeborg Forer, Dr. Michael Hofer, Dr.in Annegret Koch, Dr.in Chiara Sabbadini, Dr.in Lisa Turk
Ärzte/Ärztinnen mit Werkvertrag: Dr.in Paola Comastri, Dr. Fabio Massimo Gavazzoni

Organisation
Der dermatologische Dienst des Krankenhauses Bruneck ist ein multizonaler Dienst und versorgt neben dem Krankenhaus Bruneck auch die Krankenhäuser Innichen, Brixen und Sterzing.
Im Krankenhaus Bruneck umfasst die Hautabteilung ein Ambulatorium und eine Bettenstation. In den Krankenhäusern Innichen, Brixen und Sterzing verfügt die Hautabteilung über eigene Ambulatoriumsräume.

Bitte bringen Sie zu den Visiten Ihr Krankenkassebüchlein, einen Überweisungsschein des Hausarztes oder eines Facharztes mit, auch evtl. Krankenunterlagen (Krankengeschichten, Befunde u.a.), evtl. ausgehändigte Einwilligungsformulare (z. B. für operative Eingriffe u. a.) und bisher verwendete Medikamente oder Salben. Wenden Sie sich bei der Ankunft im Ambulatorium an den Aufnahmeschalter des jeweiligen Hautambulatoriums. 

Hautabteilung
Die Bettenstation der dermatologischen Abteilung befindet sich im Krankenhaus Bruneck im vierten Stock, Trakt B. Aufnahmen an der Hautabteilung erfolgen als reguläre Aufnahmen für erweiterte diagnostische oder therapeutische Maßnahmen, für Rush-Hyposensibilisierungen bei Insektengiftallergien oder für Expositionstestungen bei Arzneimittelunverträglichkeiten, außerdem als sog. Tagesklinikaufenthalte (Day-Hospital) mit nur eintägigen Aufnahmen zu diagnostischen oder therapeutsichen Zwecken oder als eintägige sog. Day-Surgery-Aufnahmen bei größeren dermatochirurgischen Eingriffen.


Ambulatorien

Hautambulatorium Krankenhaus Bruneck

Wo: Erster Stock, Trakt D
Wann: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, 08:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr; Mittwoch, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
Vormerkungen: Einheitliche Vormerkungsstelle, Tel. 0474 581 040, Montag - Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr 
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder des Abteilungsarztes

Allgemeines Ambulatorium:
Das Allgemeine Ambulatorium ist die erste Anlaufstelle am Hautambulatorium. Die PatientInnen werden von den Hausärzten oder Fachärzten oder bei akuten dermatologischen Erkrankungen von der Ersten Hilfe des Krankenhauses zugewiesen.
Im allgemeinen dermatologischen Ambulatorium erfolgt eine unmittelbare dermatologische Diagnostik und Behandlung. Abhängig von der jeweiligen Erkrankung erfolgt evtl. eine Zuweisung zu den Spezialambulatorien des Hautambulaloriums für eine erweiterte Diagnostik und Therapie oder eine stationäre Aufnahme.

Dermatologische Notfälle:
Ein/e DermatologIn ist auch außerhalb der Ambulatoriumszeiten im Dienst:
an Wochentagen: von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr
an sog. halben Feiertagen: von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Die Zuweisung erfolgt in diesen Zeiten durch die Erste Hilfe des Krankenhauses.

Dringende Visiten:
PatientInnen können von den HausärztInnen oder FachärztInnen bei akuten dermatologischen Erkrankungen täglich während der Ambulatoriumszeiten zugewiesen werden. Der Grund der Dringlichkeit wird von den zuweisenden ÄrztInnen auf den Bewilligungen vermerkt oder in einem Begleitschreiben angegeben.

Dermatochirurgie:
Das Krankenhaus Bruneck verfügt über einen eigenen dermatologischen Operationssaal. Es werden bösartige und gutartige Hautveränderungen (aber nicht aus kosmetischer Indikation) entfernt, Biopsien durchgeführt, elektro- und laserchirurgische Eingriffe, Behandlungen mit flüssigem Stickstoff (Kryotherapie), außerdem Nagelplastiken vorgenommen. Wundverschlüsse erfolgen entweder primär oder mittels Lappenplastiken oder Hauttransplantaten.
Hinweis: größere dermatochirurgische Eingriffe werden nur im Krankenhaus Bruneck, kleinere auch in den Außenambulatorien durchgeführt.

Allergieambulatorium, Ambulatorium für Berufs- und Umweltdermatosen:
Im Allergieambulatorium werden die PatientInnen mit allergischen und nicht immunologischen Unverträglichkeitsreaktionen wie allergischem Asthma bronchiale, Heuschnupfen und Hausstauballergie, Insektengiftallergie, Medikamentenunverträglichkeit, Kontaktekzemen und Neurodermitits behandelt und verschiedenen diagnostischen Testungen wie Prick-, Intrakutan- und Epikutantestungen unterzogen. Bei PatientInnen mit allergischem Asthma, schwerer allergischer Rhinokonjunktivitis und Insektengiftallergie wird auch eine Hyposensibilisierung durchgeführt.
Hinweis: PatientInnenn, die zur Abklärung allergischer Reaktionen zugewiesen werden, sollten wenigstens 5 Tage vorher kein Antihistaminikum einnehmen, bei Einnahme eines systemischen Kortisons sollte die tägliche Dosis 15 mg (Prednisonäquivalent) nicht überschreiten. Jedes juvenile Asthma bronchiale und jede chronische oder rezidivierende Rhinokonjunktivitits sollten allergologisch abgeklärt werden.
In den Außenambulatorien ist das Allergieambulatorium in das allgemeine Ambulatorium integriert.

Ambulatorium für sexuell übertragbare Erkrankungen:
In diesem Ambulatorium werden PatientInnen mit sog. genitalen Kontaktinfektionen, also Geschlechtskrankheiten im weiteren Sinne, betreut, außerdem Hauterkrankungen mit bevorzugter Lokalisation am Genital und Hauterscheinungen bei HIV-Infektion.
Es werden Urethral-, Vaginal-, Zervikal- und Analabstriche für direkte mikroskopische Untersuchungen und Anlegen von Kulturen durchgeführt, außerdem Penisskopien zum Nachweis von Condylomen, bei Bedarf Harn-, Blut- u. a. Untersuchungen.
Hinweis: für Urethralabstriche sollen die PatientInnen in der Früh in die Ambulanz kommen und wenigstens 3 Stunden nicht uriniert haben.
In den Außenambulatorien ist das Ambulatorium für sexuell übertragbare Erkrankungen im allgemeinen Ambulatorium integriert.

Onkologisches Ambulatorium:
Dieses Ambulatorium dient der Vorsorge, der Diagnostik und Therapie von Hauttumoren; es werden Beurteilungen von Pigmentläsionen mittels Dermatoskopie und digitaler Auflichtmikroskopie vorgenommen; RisikopatientInnen für Entstehung von Melanomen regelmäßig kontrolliert und MelanompatientInnen kontinuierlich nachbetreut; außerdem werden Chemo- und Immuntherapien durchgeführt.

Ambulatorium für Lichttherapie:
In diesem Ambulatorium werden Hautkrankheiten mit UV-Licht behandelt. Durchgeführt werden PUVA- und Bade-PUVA-Therapie, 311-UV-B- und UVA1-Therapie, PUVA-Creme-Therapie und Lichttestungen.
Zur Behandlung von aktinischen Keratosen und oberflächlichen Basaliomen steht ein modernes Gerät für die photodynamische Therapie (PDT) in Bruneck zur Verfügung.
Hinweis: Auch im Krankenhaus Brixen verfügt das Hautambulatorium über ein Ambulatorium für Lichttherapie: Öffnungszeiten sind jeweils von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr.

Wundambulatorium:
In diesem Ambulatorium werden einfache diagnostische Maßnahmen venöser und arterieller Beinleiden durchgeführt, chronische Beingeschwüre versorgt, PatientInnen mit diabetischem Fußsyndrom beraten und betreut sowie Kompressionsstrümpfe angepasst. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Territorium.
In den Außenambulatorien ist dieses Ambulatorium im allgemeinen Ambulatorium integriert.

Ambulatorium für Lasertherapie:
Das Krankenhaus Bruneck verfügt über zwei sog. "ablative" Lasersysteme, einen CO2-Laser und einen Erbium-Laser. Mit diesen Geräten kann auf schonende Weise und mit guten kosmetischen Ergebnissen Gewebe zerstört werden. Diese Laser werden zur Behandlung verschiedener Hautveränderungen eingesetzt. Ein Farbstofflaser wird bei bestimmten pathologischen Gefäßveränderungen eingesetzt.
Nicht geeignet sind diese Laser zur Entfernung von Tätowierungen oder vermehrter Körperbehaarung.

Ambulatorium für Immunologie:
Einmal pro Woche werden in Bruneck HautpatientInnen mit autoimmunologischen Erkrankungen wie z. B. Sklerodermie, Lupus erythematodes, blasenbildenden Erkrankungen usw. behandelt.

Hautambulatorium Krankenhaus Innichen

Wo: Parterre
Wann: Montag, 08:15 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Vormerkungen: Einheitliche Vormerkungsstelle, Tel. 0474 581 040, Montag - Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder des Abteilungsarztes

Die Ambulanz wird als dermatologische Grundversorgungsambulanz geführt. Es werden folgende Dienste angeboten:

  • Allgemeine Ambulanz 
  • Dermatochirurgie (Durchführung kleiner dermatochirurgischer Eingriffe) 
  • Allergieambulanz (in die allgemeine Ambulanz integriert: Durchführung von allergologischer Basisdiagnostik und -therapie, auch von s.c. Hyposensibilisierungen)
  • Onkologische Ambulanz (in die allgemeine Ambulanz integriert)

Dermatologische Notfälle:
Können während der Öffnungszeiten der Ambulanz direkt an die Ambulanz geschickt werden, außerhalb dieser Zeiten an die Hautambulanz des Krankenhauses von  Bruneck bzw. außerhalb der Öffnungszeiten der Hautambulanz im Krankenhaus Bruneck über die Erste Hilfe des Krankenhauses von Bruneck (Ambulanzöffnungszeiten und dermatologischer Notdienst: siehe oben).

Hautambulatorium Krankenhaus Brixen

Wo: Hauptgebäude, Parterre
Wann: Montag - Freitag, 08:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 15:30 Uhr
Vormerkungen: Einheitliche Vormerkungsstelle, Tel. 0472 812 320, Montag - Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder des Abteilungsarztes

Hautambulatorium Krankenhaus Sterzing

Wo: Erstes Untergeschoss
Wann: Donnerstag, 08:15 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Vormerkungen: Einheitliche Vormerkungsstelle, Tel. 0472 812 320, Montag - Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder des Abteilungsarztes


Weitere Informationen

Patienteninformationsblätter

» zurück zur Liste der Abteilungen & Dienste | Seitenanfang

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©