Hauptinhalt

Labor für klinische Pathologie

Kontakte

Primar: Dr. Peter Santer
Koordination: Reinhard Reier
Tel.: 0474 581 370
Fax: 0474 581 371
E-Mail: lab@sb-bruneck.it


Über uns

Unser ärztliches Team

Dr. Peter Santer (Primar), Dr.in Federica Folli, Dr.in Astrid Grießmair, Dr.in Brigitte Wierer

Unser Biologen-Team

Dr.in Monika Langgartner, Dr.in Giovanna Scalet

 

Das Labor im Krankenhaus Bruneck erfüllt seinen Versorgungsauftrag für alle ambulanten und stationären PatientInnen der Krankenhäuser Bruneck und Innichen sowie des gesamten Gebietes des Pustertals. Es steht rund um die Uhr für die Notfalldiagnostik des Krankenhauses zur Verfügung. Zusätzlich werden spezielle Untersuchungen im Bereich der Gerinnung und Hormondiagnostik für den gesamten Sanitätsbetrieb durchgeführt. Täglich zweimal wird der Transport von Probenmaterial in andere Labors des Sanitätsbetriebes organisiert, um ein optimales Probenspektrum zu garantieren.

Im Labor arbeiten ÄrztInnen und BiologInnen mit Fachausbildung sowie biomedizinische LabortechnikerInnen und KrankenpflegerInnen. Alle Untersuchungsmethoden werden regelmäßig durch die Teilnahme an internen und externen Qualitätskontrollprogrammen überprüft.

Arbeitsbereiche

Hämatologie:

  • Hämatologische Basisdiagnostik mit automatisierter und mikroskopischer Befundung des Differentialblutbildes
  • Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit
  • Blutparasiten (Malaria): mikroskopische und immunometrische Diagnostik
  • Gerinnungsdiagnostik: PT, aPTT, Fibrinogen, Antithrombin, D-Dimer, Medikamentenspiegel von LMWH, UFH,  Dabigatran, Rivaroxaban, Apixaban, Fondaparinux, Edoxaban, Rotem, Multiplate, Anti–HIT-Antikörper

Klinische Chemie:

  • Chemisch-klinische Untersuchungen: Harnstoff, Harnsäure, Kreatinin, Natrium, Kalium, Chlorid, Calcium, Phosphor, Magnesium, direktes und indirektes Bilirubin, ALT (GPT), AST (GOT), gamma-GT, alkalische Phosphatase, Cholinesterase, LDH, CK, Amylase, Lipase, Laktat, Ammoniak, Osmolarität, Blutalkoholspiegel für diagnostische Zwecke
  • Stoffwechseldiagnostik: Blutzucker, Glyko-Hämoglobin, Cholesterin, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Triglyzeride, Oraler Glucose Toleranztest, Laktosetoleranztest
  • Proteinelektrophorese, Immunotyping und Immunfixation
  • Proteindiagnostik: Gesamteiweiß, Albumin, Immunglobuline IgA, IgG, IgM, IgE, C3, C4, ASL, CRP, Procalcitonin, Haptoglobin, Rheumafaktor
  • Blutgase: pH, pCO2, pO2
  • Kryoglobuline, Kälteagglutinine

Immunometrie:

  • Schildrüse: TSH, FT4, FT3, TPO-Ak, TG-Ak, Parathormon
  • Fertilitätshormone: FSH, LH, Prolaktin, 17-β-Östradiol, Progesteron, ß-HCG, AMH, Testosteron
  • Pränataldiagnostik: Free- ß-HCG, PAPP-A (Bitest)
  • Myokarddiagnostik: Troponin-T, Myoglobin, N-terminales-ProBNP
  • Medikamenten-Dosierung: Digitalis, Lithium
  • Serologie: Hepatitis A,B,C, HIV1/2, Toxoplasmose, Röteln, EBV, Lues
  • Tumormarker: CEA, AFP,CA 19/9, CA 15/3, CA125, PSA, f-PSA, ß2-Mikroglobulin
  • Eisenstoffwechsel: Eisen, Ferritin, Transferrin
  • Vitamine: Vitamin B12, Folsäure

Liquordiagnostik:

  • Chemische Liquordiagnostik: Glucose, Protein, Laktat
  • Automatisierte und mikroskopische Zellzählung im Liquor

Harndiagnostik:

  • Chemischer Harnstatus
  • Automatisches und mikroskopisches Harnsediment
  • Erythrozyten-Morphologie
  • Harnchemie: Albumin/Kreatinin Ratio und Protein/Kreatinin Ratio im Spontanharn, Elektrolyte im Harn, Kreatininclearance im  24-h-Harn, Amylase, Schwangerschaftstest, Osmolarität
  • Nachweis von Drogen im Harn – Screening – erstes Level für klinische und arbeitsmedizinische Zwecke: Opiate, Cannabinoide, Cocain, Amphetamin, Methadon, Benzodiazepine, Buprenorphin

Körperflüssigkeiten/Ergüsse:

  • Chemische und zytologische Diagnostik von pathologischen Ergüssen

Stuhldiagnostik:

  • Hämoccult

Immunhämatologie und Transfusionsmedizin:

  • Blutgruppen: ABO, Rhesus, Kell
  • Direkter und indirekter Coombs-Test

Bakteriologisches Labor: 

  • Nachweis von pathogenen Keimen in den verschiedenen biologischen Materialien: Liquor, Blut, Harn, Stuhl, Sputum, BAL, Sperma, Abstriche, Ergüsse
  • Aerobe und anaerobe Kulturen
  • Identifikation der Keime mit chemischen, serologischen und mikroskopischen Methoden
  • Antibiogramme
  • Nachweis von Pilzen
  • Nachweis von Parasiten
  • Antigen oder Antikörper Schnelltestverfahren für Rotavirus, Clostridium difficile, Streptococcus A, Legionellen, Pneumokokken, RS-Virus, Mycoplasma pneumoniae
  • Schwerpunkt: Überwachung der Krankenhausinfektionen und der Resistenzentwicklung der pathogenen Keime

Telepathologie:

  • Biomedizinisch-technische Vorbereitung des intraoperativen Schnellschnittpräparates in Zusammenarbeit mit den chirurgischen Abteilungen des Krankenhauses und der betrieblichen Abteilung für Pathologische Anatomie

Klinische Schwerpunkte:

  • Diagnosestellung bei hämatologischen Pathologien
  • Diagnosestellung und Therapieempfehlung bei Koagulopathien
  • Durchführung der oralen Antikoagulantien-Therapie bei ambulanten PatientInnen und TouristInnen

Beratung für Probenanforderung, Probenabnahme und Befundinterpretation

Die Beratung für Probenanforderung und Probenabnahme erfolgt je nach Fragestellung durch Pflegepersonal, Biomedizinische LabortechnikerInnen, BiologInnen und ÄrztInnen sowohl direkt im Labor als auch telefonisch oder mittels Email. Fragen zur Befundinterpretation werden durch ÄrztInnen oder BiologInnen direkt dem anfordernden Arzt beantwortet. Patienten werden ausschließlich im direkten Gespräch beraten, eine telefonische Befunddurchsage ist nicht möglich.

Anonymer kostenloser HIV-Test

Wir bieten den anonymen kostenlosen HIV-Test in unserer Ambulanz für Blutentnahme von Montag - Freitag von 07:00 – 10:00 Uhr an. Der Test kann auch ohne ärztliche Einweisung erfolgen.

Qualität

Alle Untersuchungsmethoden werden regelmäßig durch die Teilnahme an internen und externen Qualitätskontroll-Programmen überprüft. Neben der analytischen Qualität wird auch der Prozessqualität durch präzise Regelungen der einzelnen Arbeitsabläufe große Bedeutung beigemessen. Das Labor Bruneck ist methodisch und maschinell modern ausgestattet. Seit Frühjahr 2008 ist das Labor nach UNI EN ISO 9001 zertifiziert. Ziel ist eine effiziente Nutzung aller humanen, technischen und materiellen Ressourcen, um eine optimale Qualität aller Labordaten zu garantieren.

Ergebnisse der Untersuchungen

Die Auswertung der Proben dauert in der Regel einen Tag, die Befundung bakteriologischer Proben zwei bis drei Tage. Bei der Probenannahme wird Ihnen mitgeteilt, wann die Befunde abgeholt werden können.

  • Ausgabe der Befunde für ambulante PatientInnen
    Krankenhaus Bruneck:
    Montag - Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr, Schalter Inkasso und Vormerkstelle, Parterre Krankenhaushalle
    Andere Blutentnahmestellen:
    während der Öffnungszeiten der Blutentnahmestellen
    Bei der Probenannahme erhalten Sie einen Abholschein, den Sie beim Abholen zusammen mit einem gültigen Lichtbildausweis vorweisen müssen. Durch schriftliche Ermächtigung auf der Rückseite des Abholscheins kann auch eine Vertrauensperson mit einem gültigen Lichtbildausweis, sowie einer Kopie Ihres eigenen Lichtbildausweises den Befund abholen. Das Ergebnis des HIV-Tests muss der Patient persönlich abholen.
  • Telefonische Übermittlung von Befunden
    Aus Sicherheitsgründen werden keine Ergebnisse telefonisch mitgeteilt.
    In Ausnahmefällen werden Befunde von den LaborärztInnen bzw. den BiologInnen nur an ÄrztInnen telefonisch mitgeteilt.
  • Übermittlung der Befunde mittels Telefax
    Auf Wunsch des/der PatientIn und nach Vermerk der Faxnummer auf der Rückseite der gelben Erkennungskarte kann der Befund Ihnen oder Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin per Telefax übermittelt werden.

 


Ambulatorien

Keine Vormerkungen!
Wartezeiten: bis zu 30 Minuten

Krankenhaus Bruneck

Wo: Parterre, Übergang Trakt E
Wann: Montag - Freitag, 07:00 - 10:00 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen außer für den Laktoseatemtest, den oralen Laktosetoleranztest, den Urea-Breath-Test und die HLA-Typisierung, Tel. 0474 581 390
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

Sand in Taufers

Wo: Hugo-von-Taufers-Straße 19
Wann: Montag - Freitag, 07:30 - 08:45 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen, Tel. 0474 586 170
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

St. Martin in Thurn

Wo: Pikkolein 71
Wann: Montag, Mittwoch und Freitag, 07:45 - 08:30 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen, Tel. 0474 586 120
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

Olang 

Wo: Kanonikus-Gamper-Weg 5
Wann: Donnerstag, 07:30 - 08:30 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen, Tel. 0474 586 590
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

Pedraces

Wo: St. Pedraces 57
Wann: Montag, Mittwoch und Freitag, 07:30 - 08:30 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen, Tel. +39 0471 586 156
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

Welsberg

Wo: Pustertalerstraße 10
Wann: Dienstag, 07:30 - 08:30 Uhr
Vormerkungen: keine Vormerkungen, Fax 0474 917 475
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes

Labor für klinische Pathologie

Wo: Krankenhaus Bruneck, vierter Stock, Trakt C
Wann: Montag - Freitag, 08:00 - 15:00 Uhr
Informationen: Labor für klinische Pathologie, Tel. 0474 581 370, Montag - Freitag, 08:00 - 15:00 Uhr
Zugang: mit Bewilligung des Hausarztes oder Abteilungsarztes


Weitere Informationen

» zurück zur Liste der Abteilungen & Dienste | Seitenanfang