Hauptinhalt

News

Suche

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 04.08.2017

Roland Döcker, stellv. Sanitätsdirektor: "Gerade ältere Menschen sollten einige Regeln beachten"

Hitze verursacht keine Panik, Sanitätsbetrieb ist gerüstet

Südtirols Hausärztinnen und Hausärzte kennen die Situation, ebenso das Fachpersonal in den Notaufnahmen: Bei anhaltenden Hitzewellen steigt die Anzahl von – vor allem älteren – Menschen, die unter Kreislauf- oder sonstigen Hitzebeschwerden leiden.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 03.08.2017

Watson für die Onkologie

Watson für die Onkologie

In Südtirol werden pro Jahr ca. 27.000 Menschen mit Tumorerkrankungen behandelt (Prävalenz). In den letzten Jahren wurde schwerpunktmäßig in diesen wichtigen Bereich der Betreuung investiert und nun wird eine weitere Innovation eingeführt: Watson for Oncology. Bei der monatlichen Gewerkschaftssitzung stellte der Generaldirektor heute (3.8.2017) u.a. dieses Thema vor. Außerdem standen die Konvention mit Age.Na.s und die freiberufliche Tätigkeit auf der Tagesordnung.

Gesundheitsvorsorge | 01.08.2017

Impfdekret beschlossen – Die Fakten

Impfdekret beschlossen – Die Fakten

Das Dekret Nr. 73 vom 7. Juni 2017, wie vom italienischen Parlament definitiv am 28. Juli beschlossen, erweitert die Pflichtimpfungen für Kinder und Jugendliche von vier auf zehn (nicht mehr 12 wie im ersten Entwurf). Hier die Details.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 31.07.2017

EHEC-Infektionen in Rodeneck - Kinder auf dem Weg der Besserung - Vorsorgemaßnahmen greifen (fotolia.de VRD)

EHEC-Infektionen in Rodeneck - Kinder auf dem Weg der Besserung - Vorsorgemaßnahmen greifen

EHEC-Bakterium-Infektionen (Enterohämorrhagische Escherichia coli) können vor allem für Kinder unter 5 Jahren schwere Komplikationen hervorrufen. Im Gemeindegebiet von Rodeneck wurden in der vergangenen Woche mehrere Fälle bestätigt. Die Vorsorgemaßnahmen wurden sofort ergriffen und greifen mittlerweile.

Termine | 24.07.2017

Spezialisierungsschulen für Tierärzte eingerichtet

Spezialisierungsschulen für Tierärzte eingerichtet

Der Besitz des Spezialisierungsdiploms ist für Tierärzte unabdingbare Grundvoraussetzung für die Zulassung zu Wettbewerben für die öffentlichen tierärztlichen Dienste.

Gesundheitsvorsorge | 21.07.2017

Pflichtimpfungen - Information und Aufklärung

Information und Aufklärung zu Pflichtimpfungen

Weitere Änderungen an den von der Regierung geplanten Pflichtimpfungen wurden erreicht: das Dekret wurde im Senat verabschiedet, es geht nun weiter in die Kammer. Verlässliche Informationen sind erst möglich, sobald das Dekret zum Gesetz geworden ist, dies muss bis 6. August passieren. Der Sanitätsbetrieb plant ab September eigene „Elternabende“ zur Information und Aufklärung.

Gesundheitsvorsorge | 20.07.2017

Vorbereitungen zu Pflichtimpfungen laufen

Pflichtimpfungen - Stand der Dinge

Die von der Regierung geplanten Pflichtimpfungen sorgen seit Wochen für Gesprächsstoff. Änderungen wurden schon erreicht. Heute (20. Juli 2017) wurde das Dekret im Senat verabschiedet, es geht nun weiter in die Kammer. Die genauen Inhalte stehen erst fest, sobald das Dekret zum Gesetz wird.

Termine | 18.07.2017

Fachausbildung in Neuropsychologie

Fachausbildung in Neuropsychologie

Die Autonome Provinz Bozen finanziert ab dem Ausbildungsjahr 2017/18 drei Ausbildungsplätze für die Fachausbildung in Neuropsychologie an der Universität Milano Bicocca.

Gesundheitsvorsorge | 14.07.2017

Endlich rauchfrei! © Fotolia_Puhhha

Endlich rauchfrei!

Der Abschied vom Glimmstängel ist kein leichter. Unterstützung auf dem Weg zum zigaretten-freien Leben gibt es bei verschiedenen Stellen im Südtiroler Sanitätsbetrieb. Das Angebot reicht von Rauchentwöhnungskursen in der Gruppe bis hin zu individuellen Beratungen. Hier finden Sie Termine, Uhrzeiten und Kontakte.

Termine | 12.07.2017

Krankenhaus Meran

Eine Chance für die Neuorientierung

Wer mindestens 25 Jahre alt und im Besitz des Mittelschuldiploms ist, der kann sich in einem 2-jährigen Kurs des Gesundheitsbezirkes Meran neu orientieren: Die Ausbildung zur Pflegehelferin bzw. zum Pflegehelfer eröffnet die Möglichkeit, in sozialen oder sanitären Einrichtungen wie z.B. in Altersheimen oder Krankenhäusern zu arbeiten.