Hauptinhalt

Über uns

Team

ÄrztInnen

  • Prim. Dr. Martin Steinkasserer
  • Dr. Johann Georg Brugger
  • Dr.in Silvana Campei
  • Dr.in Maria Theresia Kammerer
  • Dr. Giuseppe Lo Monte
  • Dr.in Karin Mair
  • Dr.in Verena Vienna

BiologInnen

  • Dr.in Heidi Marsoner
  • Dr.in Johanna Parteli
  • Dr.in Manuela Spath

Krankenpflegerinnen

  • Evi Burgmann
  • Lucia Daverda
  • Waltraud Molling
  • Katja Pramstaller
  • Tamara Schraffl

Sekretärin

  • Mathilde Kronbichler
  • Maria Anna Widmann

Psychologin

  • Dr.in Barbara Kaute

Geschichte

Das Sterilitätszentrum Bruneck, Teil der gynäkologisch–geburtshilflichen Abteilung des Krankenhauses Bruneck, besteht seit 1993.
Der Beginn der reproduktionsmedizinischen Tätigkeit war nicht so sehr im Anbieten von aktuellsten Möglichkeiten in einem Teilgebiet der Gynäkologie begründet, sondern vielmehr als eine Hilfe und Erleichterung für Paare mit Kinderwunsch in unserem Land gedacht, da derartige Behandlungen bis zu diesem Zeitpunkt nur im Ausland möglich waren.  Nach bescheidenen Anfängen mit Zyklusmonitoring, intrauteriner Insemination, Beratung und Vorbereitung für IVF und ICSI im Ausland, war es nach kurzer Zeit möglich, das gesamte Spektrum  reproduktionsmedizinischer Techniken anzubieten.
Im Jahre 1996 wurde das erste Kind nach intratubarem Gametentransfer geboren, im Juni 1997 erfolgte die Geburt des ersten in Bruneck gezeugten „In-vitro-Babys“.
Ermöglicht wurde die Aktivität des Sterilitätszentrums durch den großen persönlichen Einsatz der MitarbeiterInnen der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung einerseits und privater Geldgeber andererseits, welche einen beträchtlichen Anteil der für die Behandlung notwendigen Geräte ankauften.
Mit Beschluss der Landesregierung Nr. 2510 vom 30.07.2001 wurde der am Krankenhaus Bruneck bestehende Dienst der medizinisch unterstützten Befruchtung als landesweiter Dienst  beauftragt mit gleichzeitiger Zusicherung der dafür erforderlichen personellen und apparativen Ressourcen.
Mit dem Beschluss Nr. 2010-A-000110 vom 11.05.2010 wurde der Name des Sterilitätszentrums Bruneck in „Zentrum für Reproduktionsmedizin und Kryokonservierung der Gameten“ geändert und die Tätigkeit des Zentrums in Hinblick auf die Kryokonservierung erweitert (Einfrieren von Samenzellen und Eierstockgewebe/ Eizellen bei onkologischen PatientInnen).
Im Rahmen der klinischen Reform des Südtiroler Sanitätsbetriebes wurde das Sterilitätszentrum Bruneck im November 2010 neuerlich als landesweites Zentrum für Reproduktionsmedizin und Kryokonservierung der Gameten bestätigt.


Leitbild

Das Sterilitätszentrum Bruneck ist eine öffentliche Struktur mit gesetzlichem Auftrag zur Versorgungsgewährleistung der Bevölkerung des Landes Südtirol und der Nachbarprovinzen. Paare aus dem übrigen Staatsgebiet haben entsprechend dem Gesetz der freien Arztwahl ebenfalls Zugang zu den Leistungen des Sterilitätszentrums soweit dessen Organisationsstruktur dieses ermöglicht.
Gemäß Beschluss der Landesregierung Nr. 890 vom 28.07.2015 ist die Zahl der durchgeführten Zyklen zu Lasten des Gesundheitsdienstes auf maximal vier Behandlungszyklen IUI (intrauterine Insemination) und maximal drei Zyklen IVF/ICSI (In–vitro–Befruchtung) beschränkt. Der Beschluss gilt auch für außerhalb der Provinz Bozen ansässige Paare.
Der Zugang zum Steriltätszentrum Bruneck erfolgt nach dem Prinzip der Gleichheit, das heißt, unabhängig von Rasse, Sprache, Religion, sozialem oder wirtschaftlichem Status.


ISO-Zertifizierung

Das Sterilitätszentrum Bruneck ist seit dem 03.12.2003 ISO zertifiziert und arbeitet streng nach den Richtlinien UNI EN ISO 9001. In periodischen, internen und externen Audits wird eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung sichergestellt. Durch regelmäßige Teambesprechungen, interne Schulungen, Teilnahme an nationalen und internationalen Fortbildungen wird ein hohes Maß an Qualität der angebotenen Leistungen und Abläufe garantiert.
Das ärztliche und nicht ärztliche Personal unterliegt der Schweigepflicht. Diese betrifft den persönlichen Umgang  und den Umgang mit persönlichen Daten.


Kontakt des Sterilitätszentrums

Montag - Freitag, 09:00 - 16:00 Uhr
Tel. 0474 581 840
Fax 0474 581 841
E-Mail: sterilitaet-amb-bruneck@sb-bruneck.it

» zurück zur Liste der Abteilungen & Dienste | Seitenanfang