Hauptinhalt

News

Suche

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 11.10.2017

Landesweiter Dienst für Rheumatologie

Landesweiter Dienst für Rheumatologie

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde heute (11.10.2017) der neu geschaffene landesweite Dienst für Rheumatologie der Öffentlichkeit vorgestellt. Durch diesen soll die Betreuung der Südtiroler Patienten und Patientinnen mit rheumatischen Erkrankungen weiter gestärkt und verbessert werden.

Termine | 09.10.2017

Was Halt gibt und zu stützen vermag: Spiritual Care für Gesundheits- und Sozialberufe

Was Halt gibt und zu stützen vermag: Spiritual Care für Gesundheits- und Sozialberufe

Spiritual Care ist eine Basiskompetenz der medizinischen, pflegerischen und sozialen Berufe. Es ist die Wahrnehmung und der achtsame Umgang mit den inneren Überzeugungen und Sehnsüchten der Menschen. Im November startet ein Kurs in italienischer Sprache. Im Oktober/November findet ein Grund- und Aufbaukurs in Spiritual Care statt.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 05.10.2017

Digitalisierung und Betriebsordnung

Digitalisierung und Betriebsordnung

In der monatlichen Sitzung mit den Gewerkschaftsorganisationen standen die Themen Digitalisierung und neue Betriebsordnung ganz oben.

Initiativen | 05.10.2017

Bad Bachgart

„Das stabile Ich“ – Tagung in Bad Bachgart

In Verbindung mit dem Welttag der psychischen Gesundheit veranstaltet das Team des Therapiezentrums Bad Bachgart am 06.10.2017 und am 28.11.2017 ein Symposium zum Thema „Das stabile Ich“.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 04.10.2017

Generaldirektor Thomas Schael (re.) zu Primar Manfred Brandstätter: "Danke für die Weitsicht"

Der Heli-Doc geht in Pension

Manfred Brandstätter, Primar der Landesnotrufzentrale 118, wurde heute von Generaldirektor Thomas Schael in den Ruhestand verabschiedet. Brandstätter war der „Vater“ des Dienstes, mit 67 Jahren geht dieser nun in Pension.

Termine | 04.10.2017

Workshop: Veränderungsprozesse in der Medikamenten-Innovation

Workshop: Veränderungsprozesse in der Medikamenten-Innovation

Die hohe Anzahl neuer verfügbarer Medikamente und die damit verbundenen Probleme zur ordnungsgemäßen, sicheren, wirksamen und wirtschaftlich vertretbaren Verwendung, macht es notwendig, ein Auswahl- und Rationalisierungsprogramm für die Anwendung von Arzneimitteln neu zu definieren. Rund um die spannende Frage der Bewertungsmodelle und dem Management innovativer onkologischer und antiviraler Medikamente für Hepatitis C findet am 6. Oktober ein Workshop für Fachleute statt.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 27.09.2017

Motivation ohne Stress

Motivation ohne Stress

„SABES 007- zehn Jahre Südtiroler Sanitätsbetrieb“ nennt sich die Veranstaltungsreihe für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, die in allen Krankenhäusern des Landes Halt macht. Gestern (26.9.2017) war als vorletzte Station das Krankenhaus Bruneck dran. Referentin war die ehemalige Weltklasse-Hürdenläuferin und Psychologin Monika Niederstätter.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 26.09.2017

Rund 200 Interessierte bei Ärzteausschreibung

Rund 200 Interessierte bei Ärzteausschreibung

Am 22. September 2017 verfiel die Frist für die Bewerbung auf Facharztstellen im Südtiroler Sanitätsbetrieb in den Bereichen Dermatologie, Augenheilkunde, Orthopädie, HNO, Neurologie und Innere Medizin. Rund 200 interessierte Ärztinnen und Ärzte haben sich dafür beworben. Eine Zahl, die in Zeiten des akuten Facharztmangels ein gutes Omen auch für den Abbau der Wartezeiten ist.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 26.09.2017

007 SABES

Zurück ins Leben

Die Veranstaltungsreihe „SABES 007- zehn Jahre Südtiroler Sanitätsbetrieb“ geht weiter. Gestern (25.9.2017) war die Reihe an Brixen. Gast war der Journalist Christian Welponer, der darüber berichtete, wie er nach einem schweren Lawinenunglück wieder ins Leben zurückfand, passend zu den Leitthemen der Veranstaltungsreihe: Motivation, Resilienz und Umgang mit Veränderung.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 25.09.2017

Keine Macht den Fake News

Keine Macht den Fake News

Die bereits in den vergangenen Tagen vom Südtiroler Sanitätsbetrieb angekündigte Anzeige gegen die Verbreitung von Falschinformationen über Impfungen wurde heute offiziell eingereicht. Weiters wurde die Arznei-Aufsichtsbehörde informiert und ein unabhängiges Gutachten beim „Istituto Superiore di Sanità“ angefragt.