Hauptinhalt

News-Archiv

Suche

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 06.10.2016

Ziel: ausgeglichenes Verhältnis von Top-down/Bottom up

Wir brauchen die volle Unterstützung der Ärzte!

Die SABES-Betriebsspitze wiederholt es einem Mantra gleich bei allen Gelegenheiten, in Chefarztsitzungen genauso wie im heutigen (6.10.2016) monatlichen Treffen mit den Gewerkschafsvertretern und -vertreterinnen. Um die großen, komplexen Vorhaben des Betriebes, wie etwa Informatisierung und Personalentwicklung, umzusetzen, bedarf es der Unterstützung der Kliniker –der Ärzte und Ärztinnen genauso wie des Pflegepersonals.

Initiativen | 06.10.2016

Open day

Südtirols Krankenhäuser im Zeichen der Frauengesundheit

Zum „Welttag der Psychischen Gesundheit“ am 10. Oktober 2016 organisieren die Krankenhäuser Bozen, Meran, Schlanders und Innichen einen „Open Day zur psychischen Gesundheit der Frau“. Geplant sind Info-Points, Verkaufsstände und Ausstellungen. Fachleute bieten Frauen individuelle psychologische Beratungen.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 03.10.2016

Gewerkschaftsversammlungen in den Bezirken

Gewerkschaftsversammlungen in den Bezirken

Die Gewerkschaftsorganisationen Agb/Cgil, SgbCisl, SgkUil, Asgb Sag und Nursing Up halten in den nächsten Tagen (3. bis 12. Oktober 2016) Gewerkschaftsversammlungen für die öffentlichen Bediensteten ab, auch im Sanitätsbetrieb.

Im Blickpunkt | 03.10.2016

Gendermedizin-Symposium mit Schwerpunkt neurologische Erkrankungen

Gendermedizin-Symposium: neurologische Erkrankungen

„Wirken sich Schlaganfall und andere neurologische Erkrankungen bei Frauen und Männern anders aus?“ ist Thema des diesjährigen Symposiums am 7. Oktober.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 30.09.2016

Austausch mit Führungskräften

Austausch mit Führungskräften

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb befindet sich im Umbruch. Der intensive Austausch mit den Verantwortlichen der Gesundheitsbezirke und der einzelnen Abteilungen und Dienste ist demnach ein Gebot der Stunde. Generaldirektor Thomas Schael besuchte den Gesundheitsbezirk Brixen. Er nahm an der Chefarztsitzung in Brixen teil und nutzte die Gelegenheit für eine Stippvisite im Krankenhaus Sterzing.

Initiativen | 29.09.2016

Über Angst und Glück: Kongress zu 15 Jahre Bad Bachgart

Über Angst und Glück: Kongress zu 15 Jahre Bad Bachgart

In Brixen fand heute der Auftakt der Jubiläumstagung von Bad Bachgart statt, wo zahlreiche Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland referieren. Das Therapiezentrum, welches in den letzten 15 Jahren 6.000 Patientinnen und Patienten Wege in die Gesundheit aufgezeigt und den Start in ein neues Leben ermöglicht hat fand Lob und Anerkennung von allen Seiten.

Krankenhaus Schlanders | 29.09.2016

Eröffnung

Eine Ausstellung gegen Gewalt an Frauen

Im Krankenhaus Schlanders wurde am 28. September 2016 eine Ausstellung eröffnet, zu der Primar Robert Rainer von der Gynäkologie, zusammen mit dem Verein „Frauen gegen Gewalt“, einlud.

Im Blickpunkt | 29.09.2016

Die Lange Nacht der Forschung

Die Lange Nacht der Forschung

Zum vierten Mal organisiert die EURAC am 30.09.2016, von 17.00 – 24.00 Uhr die „Lange Nacht der Forschung“. Bei diesem Event ist der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit Standort Krankenhaus Bozen erneut dabei.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 23.09.2016

Besuch der Bonvicini-Klinik in Bozen

SABES begrüßt die Vernetzung der privaten Gesundheitsdienstleister

Die privaten, mit dem Sanitätsbetrieb konventionierten Gesundheitsdienstleister haben sich zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen, Generaldirektor Thomas Schael selbst hat diese Vernetzung angeregt. Durch diese Synergie gibt es mehr Möglichkeiten, Verbesserungen für die Patientinnen und Patienten zu erreichen.

Krankenhaus Meran | 22.09.2016

Pflegekoordinator Klaus Wohlgemuth, links, und Primar Christoph Gamper führen Landesrätin Martha Stocker durch die urologische Abteilung

Neuer Primar in der Urologie Meran

Im Rahmen einer Pressekonferenz, an der auch Landesrätin Martha Stocker teilnahm, wurde heute (22. September 2016) Christoph Gamper, seit September 2016 Primar der Urologie Meran, vorgestellt.