Hauptinhalt

Gesundheitsvorsorge | 28.02.2018 | 11:22

Knoten in der Brust? Vorsorge für Frauen

Die Selbstuntersuchung der Brust ist für Frauen eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, wenn es um die Brustgesundheit geht. Das Infoblatt „Sich selbst fühlen“ zeigt nun allen Frauen ab 20, wie die Selbstuntersuchung nach der Mammacare-Methode funktioniert.

Knoten in der Brust? Vorsorge für Frauen (fotolia.de Ivan)ZoomansichtKnoten in der Brust? Vorsorge für Frauen (fotolia.de Ivan)

Brustkrebs ist die Erkrankung, die auch in Südtirol jährlich durchschnittlich die häufigste Anzahl an Neuerkrankungen aufweist (486 Neuerkrankungen, welche im Jahre 2017 in Südtirol an den Brustgesundheitszentren behandelt wurden). Deshalb ist es wichtig, Veränderungen im Brustgewebe möglichst frühzeitig zu erkennen, auch wenn nicht jeder Knoten gleich ein bösartiger Tumor sein muss.

„MammaCare ist eine Methode zum Erlernen und Verbessern des Tastvermögens, um die klinische Brustuntersuchung und Brustselbstuntersuchung zu optimieren“, erklärt Martina Tetter, Krankenpflegerin und Brustpflegeexpertin im Bereich Senologie am Krankenhaus Bozen und Leiterin der landesweiten Arbeitsgruppe. Ab dem 20. Lebensjahr sollte das Abtasten zur monatlichen Gewohnheit werden. Frauen lernen so ihre Brust besser kennen, anfängliche Schwierigkeiten sollten nicht verunsichern, so Tetter.

Infoblatt „Sich selbst fühlen“ als PDF [2MB] herunterladen

Kurse für Frauen aller Altersstufen
Die Brustgesundheitszentren des Südtiroler Sanitätsbetriebes bieten auch Kurse zum Erlernen der Brustselbstuntersuchung nach der MammaCare-Methode an. Sie werden von ausgebildeten Breast Care Nurses (Brustpflegeexpertinnen) abgehalten, sind kostenlos und finden nach telefonischer Vereinbarung statt. Die Kurse sind für Frauen aller Altersstufen, haben eine Dauer von 90–120 Minuten mit max. vier Teilnehmerinnen. Der Kurs wird in deutscher und italienischer Sprache abgehalten. Beim Kurs gibt es allgemeine Informationen zum Aufbau der Brustdrüse, zu physiologischen Veränderungen der Brustdrüse im Laufe des Lebens, zu Brustkrebs, Vorsorge, Risikofaktoren und Früherkennung. Anhand verschiedener dem Brustgewebe nachempfundenen Silikonmodelle wird die Brustuntersuchung nach der MammaCare-Methode erlernt.

Vormerkungen:

  • Brustgesundheitszentrum Bozen
    Tel. 0471/908950 von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
  • Brustgesundheitszentrum Brixen
    Tel. 0472/812580 von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
  • Brustgesundheitszentrum Meran
    Tel. 0473/264151 von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
  • Brustgesundheitszentrum Bruneck
    Tel. 0474/581333 von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr

MammaCare ist bis heute weltweit die einzige, wissenschaftlich überprüfte Form der klinischen Brustuntersuchung und der Vermittlung der Brustselbstuntersuchung.

MammaCare ersetzt nicht die bildgebenden Verfahren (Sono- und Mammographie), sondern ergänzt das Spektrum der Früherkennung.

Private Gynäkologinnen und Gynäkologen können das Infoblatt für ihre Praxis beim Sanitätsbetrieb bestellen (Mail an media@sabes.it mit Angabe der Menge und Sprache).

 

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Marketing und Bürgeranliegen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Tel. 0471 907139

(EGF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie