Hauptinhalt

Krankenhaus Bozen | 16.11.2018 | 12:38

Neuernennungen im Landeskrankenhaus Bozen

Mehrere neu ernannten Primare und Primarinnen wurden heute (16.11.2018) im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Foto v. lx. : Dr. Mohsen Farsad, Dr. Peter Zanon, Dr.ssa Maria Grazia Tabbì, Dr. Loris Fabbro, Dr. Marc Kaufmann, Dr. Martin Steinkasserer, Dr. Francesco Teatini, Dr. Thomas Lanthaler, Dr.ssa Martha Stocker, Dr. Florian Zerzer;ZoomansichtFoto v. lx. : Dr. Mohsen Farsad, Dr. Peter Zanon, Dr.ssa Maria Grazia Tabbì, Dr. Loris Fabbro, Dr. Marc Kaufmann, Dr. Martin Steinkasserer, Dr. Francesco Teatini, Dr. Thomas Lanthaler, Dr.ssa Martha Stocker, Dr. Florian Zerzer;

Einige der nun ernannten Primare haben bereits ihre Abteilung geschäftsführend geleitet, andere wiederum sind Neuzugänge aus dem In- und Ausland. Die Namen der Neo-Primare sind: Maria Grazia Tabbì (Nephrologie), Peter Zanon (Anästhesie und Reanimation 2), Mohsen Farsad (Nuklearmedizin), Francesco Teatini (Neurologie), Loris Fabbro (Anästesie und Wiederbelebung 1), Martin Steinkasserer (Gynäkologie und Geburtshilfe), Peter Marschang (Innere Medizin), Carlo Carnaghi (Medizinische Onkologie) und Marc Kaufmann (Dienst für Rettungs- und Notfallmedizin).

Eröffnet wurde die Pressekonferenz von der scheidenden Gesundheitslandesrätin Martha Stocker, die den Neo-Primaren und -Primarinnen gute Arbeit wünschte und betonte, dass durch die Neuernennungen die Kontinuität gesichert und eine Basis für eine hoffnungsvolle und konstruktive Zukunft geschaffen wurde. Gleichzeitig nutzte Stocker die Gelegenheit, um sich von den anwesenden Medienvertretern zu verabschieden.
SABES-Sanitätsdirektor Thomas Lanthaler ging in seiner Begrüßungsrede kurz auf das Verfahren bei der Auswahl und Ernennung neuer Primare und Primarinnen ein. Einer Primar-Ernennung ginge immer ein intensives Auswahlverfahren voraus, bei dem verschiedene Kriterien berücksichtigt werden müssten, so Lanthaler.

Der Direktor des Gesundheitsbezirkes Bozen, Umberto Tait, sowie der ärztliche Direktor des Landeskrankenhauses Bozen, Flavio Girardi, begrüßten die neuen Primare und Primarinnen ebenfalls und freuten sich über die die bekannten als auch neuen Gesichter.

Roland Döcker, Sanitätskoordinator des Gesundheitsbezirkes Bozen, zeichnete anschließend kurz den beruflichen Werdegang jedes und jeder einzelnen der neu ernannten Primare und Primarinnen nach.

SABES-Generaldirektor Florian Zerzer wies in seinen Grußworten auf die wertvolle Arbeit seiner Vorgänger hin und betonte, dass trotz der herausfordernden Zeiten alle Voraussetzungen für eine großartige Zusammenarbeit gegeben seien. Zerzer versicherte den Neo-Primaren und -Primarinnen seine volle Unterstützung und unterstrich, dass seine Türen jederzeit offenstehen würden, falls Gesprächsbedarf bestehe.

(GF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie