Departement für Gesundheitsvorsorge

Asbest – Wissen ist mehr!

Asbest hat ein sehr hohes Gefährdungspotenzial. Es hängt von der möglichen Freisetzung von Fasern ab, die, wenn sie eingeatmet werden, schwere Erkrankungen verursachen können.

Das Vorkommen von Asbest in Gebäuden bringt nicht unbedingt Gesundheitsgefahren mit sich. Ist das Material in einem guten Zustand und nicht beschädigt, ist die Freisetzung der Fasern äußerst gering. Deshalb ist es wichtig, den Erhaltungszustand dieses Materials zu erheben.

Was ist Asbest? Das Wort “Asbest” stammt vom griechischen “asbestos” und bedeutet “unvergänglich”, das griechische Synonym “amiantos” hingegen bedeutet “unvernichtbar”. Die verschiedenen Eigenschaften dieses Minerals waren schon den Griechen und den Römern bekannt:

  • Ist gegen Chemikalien sehr widerstandsfähig
  • Weist hohe Zugfestigkeit und Flexibilität auf
  • Hat gute Spinnfähigkeit und kann verwebt werden
  • Hat gute Bindefähigkeit mit anderen Baumaterialien
  • Hat schallschluckende, wärmeisolierende und
    feuerhemmende Eigenschaften

Asbest ist eine Gruppenbezeichnung für natürlich vorkommende Mineralien mit mikrokristalliner Struktur. Es gehört zu den Silikatmineralien und kommt am häufigsten in den den Varianten Amphibolasbest und Serpentinasbest vor.

Broschüre: Asbest – Wissen ist mehr!

Die Broschüre des Dienstes für Arbeitsmedizin und der Sektion für Umweltmedizin gibt Bürgerinnen und Bürgern, Betrieben und Beschäftigen im Baugewerbe wichtige Informationen über Asbest:

Allgemeine Informationen

  • Was ist Asbest?
  • Welche sind die Gesundheitsauswirkungen?
  • Wann ist Asbest gefährlich?
  • Wo kann man Asbest vorfinden?
  • Wie kann man Asbestaltlasten sanieren?

Informationen für die Bürgerinnen und Bürger

  • Ist Asbest bei mir zu Hause? 
  • Asbest bei mir zu Hause! Was tun?

Informationen für Betriebe und Beschäftigte im Bauwesen

  • Bauunternehmen: Was sagt die Gesetzgebung? 
  • Asbest auf der Baustelle? Was tun?  
  • 
    Foto © Umweltagentur

Gesunde Arbeits- und Wohnbereiche