Hauptinhalt

Pädiatrische Pneumologie und Allergologie

Kontakte

Wo finden Sie uns? Krankenhaus, Hauptgebäude, 1. Stock, blauer Bereich
Geschäftsführende Primarin: Dr.in Laura Battisti
Pflegekoordination: Dorothea Morandell
Sekretariat: Montag-Freitag, 8:00-16:00 Uhr
Tel. +39 0471 438 648
Fax 0471 439 730
Vormerkungen: EVS (Einheitliche Vormerkungsstelle), Tel. +39 0471 457 457, Montag-Freitag, 8:00-16:00 Uhr
Funktionsproben, Tel. +39 0471 438 823, Montag-Freitag, 11.00-13.00 Uhr
Day Hospital und Day Service: Tel. 0471 439 764


Über uns

Ärzteteam: Dr.in Vanda Lina Dattoli, Dr.in Michaela Gruber

 

Welche sind unsere Aufgaben

Das Team

Der Dienst für Allergologie und Pneumologie beschäftigt sich mit der Diagnose und der Therapie von allergischen Erkrankungen, immer unter Berücksichtigung der nationalen und internationalen Leitlinien.

Weiters beschäftigen wir uns mit Lungenerkrankungen, v.a. chronischen Erkrankungen. Dabei arbeiten wir mit der Universität von Verona, Padua, Mailand und Florenz zusammen. Die ärztliche Aktivität findet vor allem in den Ambulanzen statt, bei denen man sich nach Anruf bei der EVZ vormerken kann.

Im Rahmen eines Day Hospital werden von uns vor allem Patientinnen und Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen untersucht, außerdem werden dort auch Tests für die Diagnose von Lebensmittelallergien und Bestätigungen von entstandenen Toleranzen nachgewiesen, weiters werden dort auch  Impfungen  bei Patientinnen und Patienten mit hohem Risiko einer allergischen Reaktion durchgeführt.

Im Ambulatorium der Funktionsproben werden mehrmals wöchentlich zu den festgelegten Zeiten Impfungen für die Hyposensibilisierung durchgeführt. Die Allergiediagnostik in den Funktionsproben wird täglich an Arbeitstagen durchgeführt.

Für Beratung sind wir immer telefonisch oder persönlich kontaktierbar für unsere schon bekannten Patientinnen und Patienten oder durch die Basiskinderärztin bzw. den Basiskinderarzt (Sekretariat, 8:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr, Tel 0471 438 648), für Notfälle über die Station der Pädiatrie (0471 438 658/656)


Ambulanzen

Vormerkungen für die spezialistische Ambulanz der Allergologie und pädiatrischen Pneumologie werden vom EVS (0471 457 457) entgegengenommen bei Vorlage der Bewilligung von Seiten der Kinderärztin bzw. des Kinderarztes.

In der Ambulanz werden Kinder mit allergischen Erkrankungen untersucht; dazu zählen Asthma bronchiale, Rhinitis, allergische Konjunktivitis, Neurodermitis, Lebensmittelallergien, akute und chronische Urtikaria (Nesselsucht), Medikamentenallergie.

Außerdem werden Kinder mit rezidivierenden Atemwegsinfekten betreut, mit chronischen Lungenerkrankungen wie z.B. Primäre ziliäre Dyskinesie, zystische Fibrose, weiters Kinder mit neurologischen Grunderkrankungen mit sekundärer Lungenkompromission, Lungenfehlbildungen und Immundefekten.

Je nach Ausgang der Untersuchung wird die Ärztin bzw. der Arzt entscheiden, ob weitere Abklärungen gemacht werden müssen, die zum größten Teil in den Funktionsproben der Pädiatrie durchgeführt werden, meistens am gleichen Tag; in anderen Fällen können ein Day Hospital oder eine integrierte  Ambulanz vorgemerkt werden.

Es ist sehr wichtig, dass beim ersten Treffen in der Ambulanz die gesamten medizinischen Unterlagen des Kindes mitgebracht werden.

Wo: Ambulanz der Pädiatrie, Parterre, Zimmer 39
Wann: Montag-Freitag
Vormerkung: über die EVS bei Vorlage der Bewilligung der Kinderärztin bzw. des Kinderarztes oder auch durch die Kinderärztin bzw. des Kinderarztes telefonisch selbst in dringenden Fällen
Zugang: mit Bewilligung der Kinderärztin bzw. des Kinderarztes

Durchgeführte Tests der Funktionsproben:

Diagnosesicherung:

  • Prick Test für Inhalationsallergene und für Lebensmittel
  • Prick Test für Latex
  • Prick Test für Früchte und Gemüse
  • Patch Test für Milch, Nahrungsmittel und Hausstaubmilbe
  • Spirometrie, basal und mit Reversibilitätstest
  • Respirationstests bei nicht mitarbeitenden Kindern (3-5 Jahre): forcierte Oszillometrie (FOT)
  • Belastungstest mit Laufband
  • Messung des exhalierten bronchialen FeNO und Messung des nasalen FeNO
  • nasale Provokation für diverse Allergene (Inhalationsallergene) mit Nasenabstrich für die Zählung der Eosinophilen

Diagnostische Tests für physikale Urtikaria:

  • Belastungstest
  • lokale Applikation von Wärme
  • lokale Applikation von Eis
  • lokale Applikation von Gewicht
  • Verbände mit flüssigkeitsgetränkten Garzen
  • Poligraphie
  • Desensibilisierung für Pollen sublingual und subkutan
  • Orale Exposition auf Nahrungsmittel und Medikamente
  • 24h-pH- Metrie und Impedenzometrie

Wo: Funktionsproben Pädiatrie, 1. Stock, blauer Bereich
Wann: Montag-Freitag, nach telefonischer Vereinbarung.
Vormerkung: telefonisch von 11:00-13:00 Uhr, Tel. +39 0471 438 823