Hauptinhalt

Kinder Onkologie und Hämatologie

Kontakte

Wo finden Sie uns? Krankenhaus, Hauptgebäude, 1. Stock, blauer Bereich
Geschäftsführende Primarin: Dr.in Laura Battisti
Verantwortliche des Dienstes: Dr.in Laura Battisti
Pflegekoordination: Dorothea Morandell
Tel. 0471 439 796
Fax 0471 437 749

Vormerkung: Montag–Freitag, 7:30-15:00 Uhr
Zugang: nach Verabredung mit dem ärztlichen Personal des Day Hospitals


Über uns

Ärzteteam: Dr.in Laura Battisti, Dr. Peter Kaufmann, Dr. Gianluca Boscarol

Welche sind unsere Aufgaben

.Der Dienst für Kinder Onkologie und –Hämatologie beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung der wichtigsten hämatologischen und onkologischen Erkrankungen des Kindes im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes oder Day Hospital.

Das Zentrum von Bozen ist Teil des onkologischen nationalen Netzwerks A.I.E.O.P. (Associazione Italiana Ematologia Oncologia Pediatrica) von welchen es die Zertifizierung erhalten hat.

Die Behandlung der Tumoren im Kindesalters erfolgt nach europäischen und internationalen Therapieplänen in Zusammenarbeit mit den Universitätskliniken von Padua, Innsbruck, Verona und Bologna. Ein wichtiger Bereich ist die onkologische Supportivtherapie, welche sich mit der Vorbeugung und Behandlung  der durch die onkologische Grunderkrankung und durch ihre Therapie auftretenden Komplikationen befasst. Wichtige Inhalte der onkologischen Supportivtherapie sind die Kontrolle von Infektionen, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Transfusionen sowie Aspekte der Ernährung und Rehabilitation unter und nach onkologischer Therapie. Zudem ist auch eine psychologische Betreuung vorgesehen.

Alle Patientinnen und Patienten die im Kindesalter wegen eines Tumors behandelt wurden, werden einer engmaschigen über mehrere Jahre andauernden Langzeitnachsorge unterzogen. Besonderer Schwerpunkte des Langzeit follow-up besteht in der  Früherkennung und Nachbetreuung von Therapie- oder krankheitsbedingten  Komplikationen oder eines Rezidives sowie die Analyse der Lebensqualität und psychosoziale Versorgung nach Chemotherapie, wie zum Beispiel die Wiedereingliederung in die Schule oder die Hilfe bei bürokratische Praktiken.

Zudem werden zahlreiche hämatologische Erkrankungen wie zum Beispiel akute und chronische Thrombozytopenien, Anämien, Thalassämien, Sichelzellanämien, Hämangiome und Lymphangiome sowie angeborene Gerinnungsstörungen und Immundefekte diagnostiziert und behandelt.

Die Haupttätigkeit des Dienstes findet im Day Hospital statt. Für die stationäre Aufnahme haben wir 2 Isolationszimmer zur Verfügung.

Während des ganzen Schuljahres ist im Day Hospital ein eigens dafür vorgesehenes Lehrpersonal anwesend um den erkrankten Kindern eine normale Schulaktivität zu ermöglichen, welche als normale obligatorische Schulfrequenz gilt.


Ambulanzen

In der Ambulanz werden Kinder mit Anämien, Blutgerinnungsstörungen, Lymphknotenvergrößerung und rezidivierenden Infekten untersucht. Auf der Grundlage der Visite entscheidet der Arzt, ob weitere ambulante Untersuchungen oder eine Aufnahme im Day Hospital zur weiteren Abklärung oder Therapie notwendig ist. Es ist wichtig, dass bei der ersten Visite in der Ambulanz die gesamte vorhandene Dokumentation mitgebracht wird.

Wo: Poliambulatorien der Pädiatrie, Parterre, Zimmer 39
Vormerkung: über die EVS (Einheitliche Vormerkungsstelle) Tel. +39 0471 457 457 oder über die eigene Kinderärztin bzw. den eigenen Kinderarzt bei dringenden Fällen
Zugang: mit Bewilligung des ärztlichen Personals für Allgemeinmedizin/Kinderärztin bzw. Kinderarztes