Hauptinhalt

News

Coronavirus – Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 04.01.2022 | 16:19

Kontaktnachverfolgung nicht mehr möglich

Die hohe Anzahl an Infizierten macht es derzeit unmöglich, zeitgerecht alle Kontakte eines Positiven zu benachrichtigen. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb ruft deshalb zu mehr Eigenverantwortung auf.

In diesen Tagen sind die Zahlen regelrecht explodiert: Heute werden über 1.300 neue Fälle verzeichnet. Dies ist zum einen auf die hoch ansteckende Omikron-Variante zurückzuführen, aber auch auf die vermehrten Sozialkontakte während der Feiertage.

Aus diesem Grund ist es derzeit unmöglich, zeitgerecht alle Kontakte eines Infizierten zu benachrichtigen. Ein Anruf an alle Personen, die derzeit in Isolation oder Quarantäne sind, ist aus Zeitgründen nicht machbar. Deshalb wird an die Eigenverantwortung zur Einhaltung der Kontaktbeschränkungen appelliert. Ebenso ist es wichtig, bei unvermeidbaren Kontakten Maske zu tragen, Abstände einzuhalten und auf korrekte Hygienemaßnahmen zu achten.

Presse-Informationen:
Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(SF)


Andere Mitteilungen dieser Kategorie