Hauptinhalt

News

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 11.04.2022 | 16:59

Strafbescheide für Ungeimpfte über 50: Kontaktmöglichkeiten

Seit letzter Woche werden vom Staat die Mitteilungen für Strafbescheide für ungeimpfte Personen über 50 verschickt. Begründete Einwände können unter dem Link des Sanitätsbetriebes eingereicht werden. Für Fragen steht das Bürgertelefon zur Verfügung.

Strafbescheide für Ungeimpfte über 50: KontaktmöglichkeitenZoomansichtStrafbescheide für Ungeimpfte über 50: Kontaktmöglichkeiten

Ungeimpfte Personen über 50 (oder jene, die innerhalb 15. Juni 50 werden), die z.B. eine krankheitsbedingte Befreiung von der Impfung haben oder über einen rechtlich gültigen zeitlichen Aufschub verfügen, können sich innerhalb von 10 Tagen ab Erhalt des Strafbescheides unter dem Link https://strafevaxsanzione.sabes.it melden. Dabei müssen folgende Dokumente/Infos eingereicht werden: Ausweis, Mitteilung, E-Mail-Adresse, Handynummer, Eigenerklärung, Begründungen. Telefonische Auskünfte erteilt auch das Bürgertelefon unter der Nummer 800 751 751. 

Personen ohne SPID (digitale Identität) oder ohne Steuernummer und Gesundheitskarte können sich nach wie vor per E-Mail an die Adresse infovax@sabes.it wenden. 

Presse-Informationen:
Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(SF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie