Hauptinhalt

News

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 21.07.2022 | 10:32

Schlanders: Impfungen wieder im Kulturhaus

Die hohe Nachfrage hat einen Wechsel der Impfstelle in Schlanders notwendig gemacht: Ab August wird wieder im Kulturhaus „Karl Schönherr“ geimpft.

Schlanders: Impfungen wieder im Kulturhaus (Foto: Gianni Bodini)ZoomansichtSchlanders: Impfungen wieder im Kulturhaus (Foto: Gianni Bodini)

Erfolgten die Impfungen zuletzt aus organisatorischen Gründen direkt im Krankenhaus Schlanders, so wechselt das Impfteam nun ab dem 2. August 2022 wieder – wie bereits in der Vergangenheit – in das Kulturhaus „Karl Schönherr“.

Für August stehen folgende Impftermine in Schlanders zur Verfügung (jeweils im Kulturhaus „Karl Schönherr“):

  • Dienstag, 2. August 2022
    10:00 – 13:00 Uhr mit Vormerkung
    13:00 – 15:00 Uhr freier Zugang ohne Vormerkung
     
  • Dienstag, 9. August 2022
    09:00 – 13:00 Uhr mit Vormerkung
    13:00 – 15:00 Uhr freier Zugang ohne Vormerkung
     
  • Dienstag, 16. August 2022
    09:00 – 13:00 Uhr mit Vormerkung
    13:00 – 15:00 Uhr freier Zugang ohne Vormerkung
     
  • Dienstag, 23. August 2022
    09:00 – 13:00 Uhr mit Vormerkung
    13:00 – 15:00 Uhr freier Zugang ohne Vormerkung
     
  • Dienstag, 30. August 2022
    09:00 – 13:00 Uhr mit Vormerkung
    13:00 – 15:00 Uhr freier Zugang ohne Vormerkung

Die Möglichkeit der zweiten Auffrischimpfung (Viertimpfung) gilt für alle Personen über 60, deren Impfung oder auch letzte Corona-Infektion länger als 120 Tage her ist sowie für sog. „ultrafragile“ Menschen, d.h., Risikopatientinnen und -patienten ab 12 Jahren.

Aufgefrischt werden die Impfungen mit den Impfstoffen von Pfizer oder Moderna.

Die Termine können online unter https://sanibook.sabes.it/ vorgemerkt werden oder unter der Telefonnummer 0471/0472/0473/0474/100100.

Alle Impftermine sind auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes unter folgendem Link ersichtlich: https://www.coronaschutzimpfung.it/de/impftermine/alle-impftermine

Presse-Informationen: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(SF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie