Hauptinhalt

Selbstkostenbehalt

Aufgrund der Beschlusses der Landesregierung Nr. 983 vom 19.11.2019 gelten ab 1.12.2019 folgende Kostenbeteiligungen für Zugänge zur Notaufnahme:

  • keine Kostenbeteiligung ("Ticket") bei Zugang mit anschließendem Krankenhausaufenthalt bzw. Tod des Patienten;
  • keine Kostenbeteiligung bei Zugang, der mit Prioritätscode grün, gelb, orange oder rot gekennzeichnet wird;
  • Kostenbeteiligung von 25,00 Euro bzw. von 12,50 Euro für unterhaltsberechtigte Kinder: bei Zugang, der mit Prioritätscode blau oder weiß gekennzeichnet wird und dem kein (unmittelbarer) Krankenhausaufenthalt folgt; ausgenommen sind die auf gesamtstaatlicher bzw. Landesebene festgesetzten Befreiungen, sowie weitere besondere Gründe (Minderjährige bis zu 14 Jahren, Traumata, akute Vergiftungen, Unfälle in der Schule und am Arbeitsplatz, Weiterleitung durch den Triage-Pfleger an das Ambulatorium für Grundversorgung, Fälle laut DPMR 24.11.2017, Gewaltopfer).

Die Entscheidung, ob eine Inanspruchnahme der Ersten-Hilfe-Leistungen gerechtfertigt ist oder nicht, obliegt den behandelnden Ärztinnen und Ärzten.