Hauptinhalt

Kosten

Da die Leistungen der Komplementärmedizin jetzt auch in den institutionellen Rahmen des Südtiroler Gesundheitsdienstes fallen, gelten für Leistungen, die in der Liste der wesentlichen Betreuungsstandards (LEA) eingetragen sind, die gleichen Regeln wie in allen anderen Abteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes.

Kosten für provinzansässige Patienten und Patientinnen

Onkologische Patientinnen und Patienten mit der Ticketbefreiung 048, welche in der Provinz ansässig sind, können jegliche Leistungen im Dienst für Komplementärmedizin kostenlos in Anspruch nehmen. Für chronische Patientinnen und Patienten gelten derzeit gesonderte Regeln was die Bezahlung der Leistungen betrifft: die Erstgepräche sind mit einem Selbstkostenbeitrag von €80 versehen, weil wir uns mehr Zeit für die Erstgespräche nehmen. Für die Kontrollvisiten zahlt man 40€. Akupunktur, Osteopathie und Elektrotherapie werden auch für chronisch Kranke zu den üblichen Ticketbedingungen angeboten.

Leistung Kosten
Erstgespräch mit einem Arzt des Dienstes für Komplementärmedizin für nicht onkologische Patientinnen und Patienten 60 Min. 80 Euro
Kontrollgespräch mit dem betreuenden Arzt des Dienstes für Komplementärmedizin für nicht onkologische Patientinnen und Patienten 30 Min. 40 Euro
Pflegerische Sonderdienste für nicht onkologische Patientinnen und Patienten bis zu einer Stunde (Aromapflege, Shiatsu, Fussreflexzonentherapie, Ostheopatie) von 15 bis 60 Euro
Infusionspreise für nicht onkologische Patientinnen und Patienten richten sich nach dem Bedarf der Medikamente von 10,00 bis 50,00 Euro

Diese Tarife gelten ausschließlich für Patientinnen und Patienten, die in Südtirol ansässig sind und im Gesundheitsdienst regulär eingetragen sind.

Kosten für außerprovinzansässige Patienten und Patientinnen

Patienten und Patientinnen, welche nicht in der Provinz ansässig sind, bezahlen (unabhängig ob sie ticketbefreit sind oder nicht) für die Erstvisite 220€ und für jede Kontrollvisite 153€.

Für außerprovinzansässige Interessierte gelten andere Tarifbestimmungen, die wesentlich höhere Selbstkostenbeiträge beinhalten, da die Unterstützung des Landes für die jeweiligen Leistungen entfällt und somit der Vollbetrag der Kostendeckung zu entrichten ist. LEA-Leistungen gelten selbstverständlich für das italienweite Sanitätswesen. Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat des Dienstes für Komplementärmedizin.