Hauptinhalt

Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 17.09.2020 | 12:15

Coronavirus: 11 Neuinfektionen bei 1.529 Abstrichen

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.529 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden 11 Neuinfektionen festgestellt.

Foto: 123rfZoomansichtFoto: 123rf

Insgesamt wurden bisher 155.482 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 82.321 Personen stammen. Diese und weitere Daten legt der Südtiroler Sanitätsbetrieb heute (17. September) vor.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (16. September): 1.529

Neu positiv getestete Personen: 11

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 3.183 (Die Gesamtzahl der positiv Getesteten wurde aufgrund einer Berichtigung um vier Personen nach oben korrigiert)

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 155.482

Gesamtzahl der getesteten Personen: 82.321 (+933)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 15

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 38

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 2

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.672 (darunter 66 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 17.121 (darunter 1.223 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 18.793

Geheilte Personen: 2.565 (+12 Personen); zusätzlich 907 (+0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.472 (+12)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Update Person positiv auf Corona im Schulsprengel Eppan: Die Umfeldkontrollen sind nach vorgesehenem Protokoll angelaufen, eine Klasse sowie einige enge Kontakte wurden unter Quarantäne gesetzt. Die Schule selbst bleibt am Freitag, 18.09.2020, geschlossen und wird „sanifiziert“. Die betroffene Schule öffnet wieder am Montag, 21.09.2020, für alle Schülerinnen und Schüler, die sich nicht in Quarantäne befinden.

(PAS)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie