Hauptinhalt

Krankenhaus Bozen | 02.11.2020 | 09:54

Brustzentrum erfolgreich rezertifiziert

Die Senologie am Landeskrankenhaus Bozen entspricht höchstem EU-Niveau und erhält die Rezertifizierung EUSOMA.

Brustzentrum erfolgreich rezertifiziertZoomansichtBrustzentrum erfolgreich rezertifiziert

Das Brustzentrum des Landeskrankenhauses Bozen (Breast Unit), geleitet vom klinischen Direktor Romano Polato, wurde in diesen Tagen nach den Kriterien von EUSOMA geprüft. Die Überprüfung hat die Senologie erfolgreich bestanden und die europäische Rezertifizierung erhalten.

Heuer wurden die Abteilungen der Brustchirurgie, Radiotherapie, Radiologie und Onkologie des multidisziplinären Bozner Brustzentrums von der externen, englischen Kommission begutachtet. Besonders gelobt wurden dabei alle MitarbeiterInnen des Zentrums für ihren außergewöhnlichen Einsatz und dem Teamgeist, der besonders während der Pandemie zum Vorschein kam.

Der Zertifizierungsprozess der Senologie des Landeskrankenhauses Bozen begann bereits im Jahre 2010 und garantiert Patientinnen mit Brustkrebs eine vollständige und interdisziplinäre Betreuung. Diese reicht von der Diagnosestellung bis hin zu unterschiedlichen Leistungen: Interdisziplinarität, regelmäßige Teambesprechungen, personalisierte Therapie, unterstützendes Fachpersonal wie zum Beispiel Genetiker, Psycho-Onkologen, Breast Care Nurse und Physiotherapeuten.

Durch die Rezertifizierung EUSOMA wird der hochwertig gehaltene, qualitative Standard des Gesundheitsbezirkes Bozen, des Sanitätsbetriebes und der Provinz Bozen aufgezeigt. Überprüft wurden: die Einhaltung der vorgeschriebenen internationalen klinischen Standards, wie die Anzahl an Spezialisten im Team des Brustzentrums, Erfahrungswerte im Bereich Senologie, Verwendung von technischen Geräten laut europäische Standards, sowie die kontinuierliche Aktualisierung der Pflegeprotokolle.

Die erfolgreich bestandene Überprüfung der Breast Unit widerspiegelt den täglichen Einsatz des gesamten Teams des Brustzentrums. Die Zertifizierung garantiert den Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind, die bestmöglichste Behandlung und Betreuung, welche heutzutage in Europa zur Verfügung steht.

(MB)


EUSOMA Zoomansicht EUSOMA

Andere Mitteilungen dieser Kategorie