Hauptinhalt

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 20.08.2021 | 18:15

Schulen und Sanitätsbetrieb ziehen an einem Strang

Wie wird das neue Schuljahr verlaufen? Eines steht fest: Je mehr Geimpfte es geben wird, umso größer sind die Chancen, dass das Schuljahr im Präsenzunterricht stattfinden wird. Das ist den Schulverantwortlichen klar und deshalb öffnen die Schulen nun ihre Tore für die Coronaschutzimpfung.

Foto: 123rfZoomansichtFoto: 123rf

Ab Mittwoch, 25. August 2021 können sich Schulpersonal, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern an Schulen in Bozen, Meran, Brixen, Bruneck, Sterzing, Schlanders, Gröden und im Gadertal impfen lassen. Dafür werden eigene Impfstellen eingerichtet. Eine Vormerkung ist nicht notwendig. Auch Minderjährige ab 12 Jahren können sich in diesen Impfstellen impfen lassen, müssen aber von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Alternativ zu dieser Möglichkeit kann eine Begleitperson die Eigenerklärung beider Elternteile mitbringen.

Neben diesen Impfzentren werden weiterhin in ganz Südtirol Impftage veranstaltet, bei denen keine Vormerkung notwendig ist. Jeden Montag sind diese in Bozen in der Messe und in Meran in der Julia-Kaserne geöffnet. Aber auch in den anderen Landesteilen gibt es Open-Vax-Days. Dazu kommen vier Impfbusse als mobile Impfzentren, die ebenfalls in ganz Südtirol unterwegs sind. Auch dort ist keine Vormerkung notwendig. Alle Informationen zu Ort und Datum der Impftage sowie der „Haltestellen“ der Impfbusse gibt es auf der Internetseite www.coronaschutzimpfung.it

Patrick Franzoni, stellvertretender Covid-Einsatzleiter und Impfverantwortliche betont, dass sich eine Coronaschutzimpfung zu holen noch nie so einfach war wie jetzt.: „Die Devise zur Bekämpfung der Pandemie heißt weiterhin impfen, impfen, impfen – besonders in Hinblick auf den kommenden Herbst und Winter. Mit dieser Initiative möchten wir es dem Schulpersonal, den Schülern und Schülerinnen sowie deren Eltern noch einfacher machen, sich gegen das Virus zu immunisieren.“

Sigrun Falkensteiner, Landeschuldirektorin: „Ergänzend zu den verschiedenen Impfangeboten im ganzen Land richtet sich diese Aktion noch einmal gezielt an das Personal der Kindergärten und der Schulen sowie an alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren beziehungsweise deren Eltern und Erziehungsverantwortlichen. Bildung und Bildungszeit in Präsenz stehen im Fokus der Aufmerksamkeit und dieses Angebot richtet sich an alle, die sich - möglicherweise auch mit Blick auf den Start des Kindergartens und des Schuljahres und den damit verbundenen Rahmenbedingungen - für eine Impfung entscheiden.“

Die Termine (jeweils von 8.30 bis 13.00 Uhr):

  • Bruneck, Technologische Fachoberschule, Josef-Ferrari-Straße 22, am 26. und 30. August 2021
  • Meran, Mittelschule „Carl Wolf“, Karl-Wolf-Straße 30, am 26. und 31. August 2021
  • Brixen, Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie „Tschuggmall“, Fischzuchtweg 18, am 25. und 31. August 2021
  • Bozen, Landesberufsschule für Handwerk und Industrie „Luigi Einaudi“, St.-Gertraud-Weg 3, am 25. August und 1. September 2021
  • St. Martin in Thurn, Saal der Freiwilligen Feuerwehr, Straße Tor 19, am 25. August und 1. September 2021
  • St. Ulrich, Wirtschaftsfachoberschule „Raetia“, Rezia-Straße 295, am 26. August und 2. September 2021
  • Schlanders, Oberschulzentrum, Protzenweg 10, am 25. August und 3. September 2021

(PAS)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie