Hauptinhalt

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 07.10.2021 | 17:51

Auffrischungsimpfung für Risikogruppen – Wer kommt nun dran?

Die Corona-Schutzimpfung schützt vor schweren und tödlichen Krankheitsverläufen und mit ihrer Hilfe konnte die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen erheblich reduziert werden. Um diesen Schutz weiterhin aufrechtzuerhalten, wird nun Menschen über 80 Jahren und besonders gefährdeten Personen eine Auffrischungsimpfung angeboten.

Auffrischungsimpfung für Risikogruppen – Wer kommt nun dran? ( Foto: 123rf)ZoomansichtAuffrischungsimpfung für Risikogruppen – Wer kommt nun dran? ( Foto: 123rf)

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass der Immunschutz bei bestimmten Personengruppen schwächer ausfällt oder schneller nachlässt. Das betrifft vor allem Menschen, die älter als 80 Jahre sind sowie Patientinnen und Patienten mit einem geschwächten Immunsystem. Diesen wird nun eine Auffrischungsimpfung empfohlen, damit die Bildung von Antikörpern wieder angeregt wird und der Schutz vor einer Covid-Infektion aufrecht bleibt. Die Auffrischungsimpfung, auch genannt „Booster“, bietet einen effektiven Schutz gegen alle derzeit bekannten Varianten, insbesondere gegen die hoch ansteckende Delta-Variante.

Die Auffrischungsimpfung wird derzeit 2 Zielgruppen angeboten, nämlich allen Menschen über 80 (Jahrgang 1941 oder älter), die den Impfzyklus vor mindestens 6 Monaten abgeschlossen haben und Personen mit Immun-Defiziten, mindestens 28 Tage nach abgeschlossenem Impfzyklus. Am Freitag 08. Oktober um 12 Uhr wird die Online-Vormerkung für beide Personengruppen geöffnet. Anmeldungen zur Auffrischungsimpfung werden ab diesem Zeitpunkt jederzeit entgegengenommen, und zwar unter https://sanibook.sabes.it/.

Den beiden genannten Personengruppen steht es auch frei, sich die Auffrischungsimpfung bei einem Impftermin ohne Vormerkung oder in einem Impfbus zu holen. Alle Impftermine ohne Vormerkung sind auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes unter folgendem Link ersichtlich: https://www.coronaschutzimpfung.it/de/impftermine/alle-impftermine

Für allgemeine Auskünfte kann das Bürgertelefon angerufen werden (800 751 751).

Wenn hingegen gefährdete Personen Probleme bei der Online-Anmeldung haben, kann es sein, dass sie noch nicht in den Listen der hochgefährdeten Personen aufscheinen. In diesem Fall sollten sie sich bitte an ihren Hausarzt/ihre Hausärztin wenden, der/die eine Bewertung der Situation und Meldung an den Sanitätsbetrieb vornimmt.

Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass es möglich sein wird, gleichzeitig mit der Auffrischungsimpfung auch die Grippeschutzimpfung zu erhalten. Der Startschuss für die heurige Grippeimpfung ist für die zweite Oktoberhälfte vorgesehen. Für die kombinierte Corona- und Grippe-Impfung wird es keine eigene Vormerkung geben. All jene, die sich nur gegen die Grippe impfen lassen möchten, werden gebeten, sich an ihren Hausarzt/ ihre Hausärztin zu wenden.

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(VS)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie