Hauptinhalt

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 15.12.2021 | 16:09

Kinderimpfungen starten dieses Wochenende

Ab Freitag, 17. Dezember ist es möglich, auch Kinder von 5-11 Jahren zur Coronaschutzimpfung vorzumerken. In allen Gesundheitsbezirken startet das Impfangebot am Samstag, 18. Dezember.

Kinderimpfungen starten dieses WochenendeZoomansichtKinderimpfungen starten dieses Wochenende

Die Coronaschutzimpfung ab 5 Jahren wird von Expertinnen und Experten empfohlen, da auch Kinder – zwar seltener - schwere Komplikationen entwickeln können und es sehr viele Fälle von Long-Covid unter jungen Menschen gibt. Zusätzlich sind die Infektionszahlen unter Kindern und Jugendlichen sehr hoch, was die Pandemie täglich befeuert. Kinder vertragen den Impfstoff nachgewiesenermaßen problemlos.

Ab Freitag, den 17. Dezember 2021 – 10:00 Uhr ist die Vormerkung möglich, und zwar unter https://sanibook.sabes.it/  oder telefonisch (Mo-Fr) von 8:00 bis 16:00 Uhr über die Einheitliche Landesvormerkungsstelle: Tel. 0471 100999. Es wird empfohlen, die online-Vormerkung zu nutzen.

Geimpft wird mit dem pädiatrischen Impfstoff von Pfizer (es handelt sich um eine für Kinder angepasste Dosis). Kinder mit chronischen Erkrankungen haben Vorrang, für sie stehen in allen Bezirken eigene Termine zur Verfügung. Die Impfungen werden in den meisten der bereits bekannten Impfzentren von Kinderärztinnen und -ärzten durchgeführt. Es ist ratsam, den ausgefüllten Anamnesebogen bereits mitzubringen, für Kinder mit chronischen Erkrankungen empfiehlt es sich, die klinische Dokumentation bereit zu halten.

Einige Kinderärztinnen und -ärzte haben sich bereit erklärt, ihre kleinen Patientinnen und Patienten in deren eigener Praxis zu impfen, es sind dies die Kinderärzte Alfons Haller, Dora Bertagnolli, Vesna Murganic, Valentina Senoner, Emanuela Pedevilla und Helmuth Egger (dieser ab 31.12.). Wer dieses Angebot als Eingeschriebener nutzen möchte, kann direkt den jeweiligen Kinderarzt bzw. die Kinderärztin kontaktieren. 

Informationen:
Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(SF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie