Hauptinhalt

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 17.12.2021 | 15:41

Coronaschutz-Impfung – eine starke Impfwoche

Seit dem letzten Impfreport vom vergangenen Freitag, den 10. Dezember sind insgesamt 60.946 Coronaschutz-Impfungen verabreicht worden. Mit morgigem Samstag wird mit der Impfung von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren begonnen.

Coronaschutz-Impfung – eine starke Impfwoche; Foto: 123rfZoomansichtCoronaschutz-Impfung – eine starke Impfwoche; Foto: 123rf

Nicht zuletzt aufgrund der Aktion „Südtirol Impft“ war die vergangene Woche eine starke Impfwoche. Die 46.578 Impfungen, die im Zuge der Aktion geimpft worden sind, sind das Ergebnis eines Datenflusses des Zivilschutzes. Da die Registrierung aller Impfungen noch im Gange ist, kommen zu der heutigen Meldung noch rund 3.000 Impfungen dazu.

Seit der letzten Meldung am Freitag, den 10. Dezember sind 6.750 Erstimpfungen registriert worden, 6.871 Impfungen sind als 2. Dosis verabreicht worden und 47.325 Impfungen waren Auffrisch- oder Boosterimpfungen. Aus diesen Zahlen ist ersichtlich, dass momentan die Auffrischimpfungen den größten Anteil bei den verabreichten Impfungen ausmachen. Gesamt gesehen sind in Südtirol mit Stand gestern, 16. Dezember 883.999 Corona-Schutzimpfungen verimpft worden, 81,8 Prozent der impfbaren Bevölkerung über 12 Jahren, bzw. 71,7 der Gesamtbevölkerung hat die erste Impfserie abgeschlossen.

Landesrat Thomas Widmann freut sich, dass es gelungen ist, die Zahl der sogenannten Boosterimpfungen in kurzer Zeit deutlich zu erhöhen. “Sämtliche Daten belegen, dass die Auffrischungsimpfung nach fünf Monaten notwendig und zugleich auch hoch wirksam ist. Wir bieten daher nach wie vor verstärkt Booster-Impfungen an. Die größte Herausforderung bleibt es, jene Menschen zu erreichen, die noch immer überhaupt keinen Impfschutz haben. Informieren und sensibilisieren ist weiterhin das Gebot der Stunde.”

„Ich bin sehr froh darüber, dass wir bereits ab diesem Wochenende die Coronaschutz-Impfung für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren anbieten können“, so Generaldirektor Florian Zerzer: „Kinder erkranken zwar meist leichter, aber auch sie können Langzeitfolgen oder schwere Komplikationen erleiden. Deshalb ist es wichtig, auch die Jüngsten in unserer Gesellschaft zu schützen. Die Coronaschutz-Impfung hat sich für 5- bis 11-Jährige als gut verträglich und wirkungsvoll erwiesen. Ich möchte aber auch daran erinnern, dass die Fachleute sich einig sind, dass schwangere Frauen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben. Mit einer Coronaschutz-Impfung schützen Sie Ihr ungeborenes Kind und sich selbst. Laut den Gynäkologen ist die Impfung auch stillenden Müttern sehr zu empfehlen. Die in der Muttermilch nachweisbaren Antikörper können einen positiven Effekt auf den Schutz des Kindes haben.“

Seit heute Freitag, den 17. Dezember ist es möglich, Kinder von 5 bis 11 Jahren vorzumerken, und zwar unter https://sanibook.sabes.it/ oder telefonisch (Mo-Fr) von 8:00 bis 16:00 Uhr über die Einheitliche Landesvormerkungsstelle: Tel. 0471 100999. Es wird empfohlen, die online-Vormerkung zu nutzen. Kinder erhalten den pädiatrischen Impfstoff von Pfizer in einer für Kinder angepassten Dosis. Vorrang haben Kinder mit chronischen Erkrankungen, für sie stehen in allen Bezirken eigene Termine zur Verfügung. Es ist ratsam, den ausgefüllten Anamnesebogen bereits mitzubringen, für Kinder mit chronischen Erkrankungen empfiehlt es sich, die klinische Dokumentation bereit zu halten. In den Impfzentren impfen 20 Kinderärztinnen und -ärzte, in den Praxen 6.

Mit Stand heute 16:00 Uhr sind bereits 710 Vormerkungen getätigt worden. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb entschuldigt sich für die Schwierigkeiten, die es anfänglich bei Vormerkungen der Kinderimpfungen am Freitagmorgen über das Vormerkportal Sanibook gegeben hat.

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es in jenen Fällen, in denen es nicht möglich ist, die Zweitimpfung zum mitgeteilten Termin in Anspruch zu nehmen, diese Impfung in jedem Impfzentrum ohne Vormerkung vorgenommen werden kann, auch wenn dort an diesem Tag nur mit Vormerkung geimpft wird. Dies ist deshalb wesentlich, da Zweitimpfungen weder über Sanibook noch telefonisch vorgemerkt werden können (der Termin wird normalerweise direkt bei der Erstimpfung mitgeteilt), es jedoch vorkommen kann, dass z.B. aus Krankheitsgründen der Termin nicht wahrgenommen werden kann.

Der aktuelle Impfreport - die wichtigsten Daten in Kürze
Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 16.12.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche)
Verabreichte Impfdosen: 883.999 (+60.946)
Erstdosis: 396.690 (+6.750)
Zweitdosis: 348.918 (+6.871)
Drittdosis: 138.391 (+47.325)
vollständig geimpfte Personen: 382.787 (+4.444)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 29.755
Zweitdosis: 28.509
Drittdosis: 22.168

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 41.641
Zweitdosis: 38.770
Drittdosis: 25.137

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 51.697
Zweitdosis: 46.891
Drittdosis: 26.974

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 72.246
Zweitdosis: 65.124
Drittdosis: 29.899

Personen über 40 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 74.448 Personen
Erstdosis: 62.443
Zweitdosis: 54.920
Drittdosis: 19.035

Personen über 30 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 63.481 Personen
Erstdosis: 52.342
Zweitdosis: 44.754
Drittdosis: 8.896

Personen über 20 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 61.285 Personen
Erstdosis: 51.132
Zweitdosis: 43.599
Drittdosis: 5.705

Personen von 16-19 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.242 Personen
Erstdosis: 19.714
Zweitdosis: 15.675
Drittdosis: 559

Personen von 12-15 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.121 Personen
Erstdosis: 15.720
Zweitdosis: 10.676
Drittdosis: 18

Personen, die vor einer Infektion geschützt sind, weil sie bereits geimpft bzw. in den letzten 3 Monaten positiv getestet wurden:
Altersgruppe 80+: 88,0%; 70+: 90,1%; 60+: 88,5%; 50+: 86,6%; 40+: 85,8%; 12-39: 83,6%.

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 283.481
Zweitdosis: 263.306
Drittdosis: 63.490
Moderna
Erstdosis: 39.740
Zweitdosis: 40.016
Drittdosis: 74.901
Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 60.442
Zweitdosis: 45.596
Johnson & Johnson
Erstdosis: 13.027

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

(VS)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie