Hauptinhalt

Termine | 08.06.2022 | 13:17

Triest, 10. Juni 2022: Treffen zu Tumoren, Covid und Präzisionsmedizin

In Triest stehen innovative Technologien zur Erforschung von Krebs und die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im Mittelpunkt einer Konferenz, die aufgrund eines europäischen Interreg-Projektes organisiert wird.

Foto: 123rfZoomansichtFoto: 123rf

Am 10. Juni 2022 findet in Triest ein wissenschaftlicher Nachmittag statt mit Grundlagenforscherinnen und -forschern und Ärztinnen und Ärzten, die am Projekt p-care beteiligt sind. P-care ist ein Projekt, das von der Europäischen Union, dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung und Interreg Italien-Österreich finanziert und von der Universität Triest koordiniert wird.
Die Konferenz bietet dem Publikum die Gelegenheit, über die Fortschritte bei der Erforschung der Tumorresistenz gegen Krebstherapie und die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Krebsdiagnose und –behandlung zu diskutieren. An dem Projekt, das nun zu Ende geht, waren auf italienischer Seite Friaul-Julisch Venetien und Südtirol mit den Gesundheitsbezirken Bozen und Brixen und auf österreichischer Seite das Austrian Drug Screening Institute und die Medizinische Universität Innsbruck beteiligt.

Details siehe Pressemitteilung im Anhang.

(RED)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie