Hauptinhalt

Innovation, Research and Teaching Service (IRTS) - Grants | 31.08.2022 | 16:10

Zuschüsse für kurze Mobilitätsperioden

Änderung der Vergabekriterien

Ab 1. Oktober 2022 gelten abgeänderte Kriterien für die Gestattung von Zuschüssen für kurze Mobilitätsperioden von ForscherInnen.

Die Förderbeiträge für eine kurze internationale Mobilitätsperiode fördern die Reise- und Unterkunftskosten von Forscherinnen und Forschern, die ihre Forschungstätigkeit in Südtirol ausüben und die beabsichtigen im Ausland, außerhalb der Europaregion Tirol – Südtirol - Trentino, Forschung durchzuführen und/oder neue Methodologien und Technologien zu erlernen.

Der Aufenthalt muss innerhalb von 18 Monaten nach Stellung des Antrages abgeschlossen werden und muss eine Mindestdauer von 10 und kann eine Höchstdauer von 180 aufeinanderfolgenden Kalendertagen haben.

Die Förderbeiträge für die kurze internationale Mobilität können für „Outgoing researcher“ beantragt werden, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

a) ein Forschungsdoktorat (PhD) bzw. ein gleichwertiges abgeschlossenes Doktoratsstudium, oder ein abgeschlossenes Masterstudium bzw. ein gleichwertiges Studium und mindestens vier Jahre Vollzeitäquivalent an Forschungserfahrung, auch durch wissenschaftliche Publikationen nachgewiesen,

b) laufendes Arbeitsverhältnis mit der antragstellenden Einrichtung im wissenschaftlichen Bereich

Der Förderantrag ist, bei sonstigem Ausschluss, bis zum 1. Dezember jeden Jahres einzureichen.

Die Kriterien und die Formulare zu den kurzen Mobilitätsperioden finden Sie auf folgender Webseite: https://www.provinz.bz.it/de/dienstleistungen-a-z.asp?bnsv_svid=1034844

(MLin)


Andere Mitteilungen dieser Kategorie