Departement für Gesundheitsvorsorge

Trinkwasser


TrinkwasserDen Diensten für Hygiene und öffentliche Gesundheit obliegt die Überwachung der öffentlichen und privaten Trinkwasserleitungen.

In regelmäßigen Abständen werden vom Wasser aller öffentlichen Trinkwasserleitungen Wasserproben entnommen. In den Labors der Landesagentur für Umwelt wird überprüft, ob die Qualitätsnormen für Trinkwasser eingehalten werden. Neben dieser Endproduktkontrolle im Labor werden auch entlang des gesamten Weges des Wassers, vom Einzugsgebiet des genutzten Wasservorkommens bis zum Abnehmer Erhebungen durchgeführt und der Betrieb der Trinkwasserversorgung bewertet. Damit wird festgestellt, ob die Anforderungen einer sicheren Trinkwasserversorgung erfüllt werden. Bei Abweichungen wird zum Schutz der menschlichen Gesundheit die Umsetzung geeigneter Abhilfemaßnahmen gefordert.

Für Bürger, die Informationen über die Qualität des Wassers eigener, für Trinkwasserzecke genutzter Quellen oder Brunnen wünschen oder in besonderen Fällen, werden - auf Anfrage und gegen Bezahlung – Wasserproben entnommen, die dann in den Landeslabors untersucht werden.

Eignungsurteile für Trinkwasserleitungen

Damit neu abgeleitete oder bisher nicht untersuchte Wasservorkommen für Trinkwasserzwecke genutzt werden können, muss die Eignung des Wassers und der betreffenden Ableitungsanlagen bewertet werden. Dazu führt der Dienst für Hygiene und öffentliche Gesundheit auf Anfrage Lokalaugenscheine durch und entnimmt Wasserproben, die zur Untersuchung in die Labors gebracht werden. Auch diese Leistungen sind kostenpflichtig.

Weitere Informationen »


Wasser