Departement für Gesundheitsvorsorge

Reisen und Impfungen

StrandDie bemerkenswerte Entwicklung von Fernreisen macht es heute möglich, dass Menschen in wenigen Stunden weit entfernte Länder erreichen, mit völlig unterschiedlichen Klima- und Umweltbedingungen sowie anderen Gesundheitsstandards.

Es versteht sich von selbst, dass Reisende auch gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sind, eine angemessene Beratung über vorbeugende Maßnahmen wird deshalb dringend empfohlen. Die Reiseberatung sollte wenn möglich 4 bis 6 Wochen vor Reiseantritt stattfinden, damit der Körper ausreichend Zeit hat, Abwehrkräfte zu bilden.

Die Impfungen, die als Prophylaxe für Reisende gedacht sind, gehören in folgende Kategorien:

  • Routineimmunisierungen:
    • Diphtherie, Tetanus, Polio usw.
  • Verpflichtende Impfungen:
    • erforderlich laut internationalen Gesundheitsvorschriften für die Einreise in ein Land: derzeit Impfung gegen Gelbfieber und Meningokokken-Meningitis
  • Empfohlene Impfungen:
    • je nach Risiko

Je nach Rahmenbedingungen der Reise (Ziel, Dauer, Route, Saison, etc.) und den Informationen durch die sorgfältige Anamnese werden während der individuellen Beratung die nötigen Impfstoffe verabreicht.


Reisen